BORSIG Process Heat Exchanger GmbH

Mit Würstchen für den Tarifvertrag

  • 05.05.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Tarif 2017

Die Beschäftigten bei Borsig machen Ernst. Sie fordern einen Tarifvertrag und lassen sich vom Störfeuer des Unternehmens nicht beeindrucken. Rund 60 Kolleginnen und Kollegen nutzten am gestrigen Donnerstag ihre Mittagpause, um trotz schlechten Wetters bei Würstchen ihre Forderung zu untermauern. Es hat allen viel Spaß gemacht.

Punkt 12.00 Uhr kamen viele Beschäftigten zur Borsig-Kantine, um dann zum IG-Metall-Stand abzubiegen. Dort versorgte sie ein Gewerkschaftsteam mit Würstchen und Eiscreme. Gemeinsam setzten sie ein deutliches Zeichen Richtung Unternehmensleitung. Nach Informationen des Betriebsrates hatten Vorgesetze die Kollegen/-innen aus dem Angestelltenbereich „angeraten“, ihre Mittagspause nicht zur gleichen Zeit zu nehmen.

Diese Stimmungsmache hat viele Beschäftigte nicht davon abgehalten, ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. „Es war eine gelungene Aktion, die auch von den nicht anwesenden Kolleginnen und Kollegen sehr positiv registriert wurde“, sagt der Betriebsrat Celalettin Baysal. Er freute sich auch darüber, dass Kolleginnen und Kollegen von MAN an der Aktion teilnahmen, um ihre Solidarität zu zeigen, allen voran der Betriebsratsvorsitzende und sein Stellvertreter.

Klar ist, die Belegschaft möchte einen Tarifvertrag und ein Ende des Wildwuchses bei Entgelten, Prämien und Weihnachts- wie Urlaubsgeld. „Das Entlohnungssystem bei Borsig ist in hohem Maße ungerecht, denn die Entgelte für gleiche Arbeit können um einige 100 Euro schwanken“, weiß Andreas Buchwald. Auch wollen die Beschäftigten, dass wie überall in der Metall- und Elektroindustrie die 35-Stundenwoche auch bei Borsig eingeführt wird. Aktuell arbeiten die Borsianer 40 Stunden pro Woche.


Ein passender Tarifvertrag hätte auch Vorteile für das Unternehmen. Denn er regelt Entgelte und Ansprüche für alle Beschäftigten. Das spart Zeit und sorgt für mehr Zufriedenheit unter den Kolleginnen und Kollegen. Das wollen die Beschäftigten von der Unternehmensführung – schließlich geht es um die Wurst.  

Für die Borsig-Beschäftigten: "Das richtige Maß finden - für einen passenden Tarifvertrag!" Deshalb hier online IG Metall-Mitglied werden!

 

 


Drucken Drucken