GE Energy Power Conversion

Vertrauensleute gestalten mit!

  • 26.07.2017
  • vk
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Vertrauensleute von GE Energy Power Conversion trafen sich vergangene Woche zum zweiten Mal im Rahmen eines Workshops in Pichelssee. Auf dem Themenplan: Umstrukturierungen in multinationalen Unternehmen.

Seit März 2016 gibt es wieder Vertrauensleute bei GE Energy Power Conversion (vormals AEG) – nach 20 Jahren. Deshalb müssen und wollen die Männer und Frauen im Vertrauenskörper hier Handwerkszeug erlernen. Im Oktober 2016 legten sie die Grundlagen dafür, letzte Woche nun stand das Thema „Umstrukturierungen in multinationalen Unternehmen“ auf der Tagesordnung.

Das ist ein komplexes Themenfeld, mit dem sie in ihrer täglichen Arbeit intensiv konfrontiert sind. In einem ersten Schritt beleuchteten die Vertrauensleute die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen von Umstrukturierungen und diskutierten intensiv, was daraus für die Arbeit der Vertrauensleute bei GE Energy Power Conversion in Berlin folgt.

Gleichzeitig nutzen die Vertrauensleute die zwei Tage für einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Was haben wir in Angriff genommen, was haben wir erreicht? Und das war eine ganze Menge! Über viele der gefundenen Lösungen und Herausforderungen diskutierten die Vertrauensleute durchaus kritisch, aber sehr konstruktiv.

 „Die entspannte Atmosphäre in Pichelssee half uns ungemein, aus verschiedenen Meinungen, Vorstellungen und Ideen, gemeinsame Pläne zu schmieden. Diskutieren, entscheiden, umsetzen, so muss Gewerkschaftsarbeit sein. Ich bin sehr zufrieden“, sagte Würgen Wolff, Vorsitzender der Vertrauenskörperleitung bei GE Energy Power Conversion.

Die Vertrauensleute haben ihre zwei Tage konzentriert genutzt. Hoch motiviert und mit viel Schwung schmiedeten sie am Ende Arbeitspläne für die nächsten Monate. Die Vertrauensleute haben sich viel vorgenommen und wissen nun genau, wie sie ihre Ziele auch umsetzen wollen.


Drucken Drucken