Meldungen

Der Arbeitskreis Internationalismus lädt ein:

Film über verschwundene Gewerkschafter in argentinischer Diktatur

  • 22.08.2017
  • ka
  • Aktuelles

Die Journalistin Gaby Weber recherchiert seit Jahrzehnten über die mögliche Mitverantwortung des Daimlerkonzerns an Verschwinden und Tod mehrerer Gewerkschafter zu Zeiten der Militärdiktatur in Argentinien.

mehr...

"Beispielloser Vorgang in der Berliner Metallindustrie":

Betriebsratsvorsitzender von unbefristetem Hausverbot bedroht

  • 18.08.2017
  • kw
  • Aktuelles

Dass die Geschäftsführung der Alfred Rexroth GmbH in Marienfelde ein sehr spezielles Verständnis von einer konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat hat, ist bekannt. Erst kürzlich wurde in der Presse über die Attacken der Geschäftsführung gegen Betriebsratsmitglieder berichtet.

mehr...

Tarifverhandlungen BMW-Niederlassung Berlin:

Trotz Drohungen: Vertrauensleute und IG Metall laden zum Powerfrühstück

  • 17.08.2017
  • ka, aw
  • Aktuelles

Gleich an drei Tagen hat die IG Metall die Beschäftigten der Berliner BMW-Niederlassung an den Standorten Kaiserdamm, Marzahn und Weißensee über den Stand der Tarifverhandlungen informiert. Einige Kolleginnen und Kollegen berichteten, die Geschäftsführung habe im Vorfeld versucht, sie von der Teilnahme abzuhalten.

mehr...

30 Jahre Betriebsratsvorsitzender bei Daimler:

Danke und mach’s gut, Kurt!

  • 16.08.2017
  • ka
  • Aktuelles

Kurt Krause, der jahrzehntelange Betriebsratsvorsitzende von Mercedes Benz in Berlin ist verstorben. Die IG Metall Berlin dankt ihm für sein außerordentliches Engagement für IG Metall und Betriebsrat.

mehr...

Daimler in Berlin:

Arbeitszeit, die zum Leben passt

  • 16.08.2017
  • igm
  • Aktuelles

Mehr als 680 000 Menschen antworteten der IG Metall auf ihre Fragen zur Arbeitszeit und machten die Beschäftigtenbefragung zur umfangreichsten in Deutschland. Auf der Arbeitszeitkonferenz der IG Metall im Sommer diskutierten Betriebsräte und Vertrauensleute die Ergebnisse mit Blick auf die nächste Tarifrunde - dabei war auch Jesscica Haspel, Vertrauensfrau aus Berlin.

mehr...

Nix Hitler, nix Heß:

Für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

  • 15.08.2017
  • ka
  • Aktuelles, Jugend

Protest gegen den Neonaziaufmarsch am 19. August 2017 in Berlin-Spandau: Berlinerinnen und Berliner engagieren sich für ein weltoffenes und tolerantes Miteinander.

mehr...

Belegschaften von KB Powertech und Hasse&Wrede am Brandenburger Tor:

Mit Kind, Köter und Kegel - Chinesen, Schweizern und den Kollegen aus Tegel

  • 12.08.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, KB PowerTech, Vertrauensleute

Dem Milliardär Heinz Hermann Thiele nicht weiter die Taschen füllen – und stattdessen die Berliner Industriearbeitsplätze bei KB Powertech und Hasse & Wrede zu fairen und guten Bedingungen sichern: Dafür kamen gut 100 Kollegen am Samstagmittag mit ihren Familien vors Brandenburger Tor. Die Touristen aus aller Welt wunderten sich über das unfaire Geschäftsgebaren des Weltmarktführers Knorr-Bremse und seines Eigentümers Thiele: Schließlich ist er der siebtreichste Deutsche.

mehr...

IG Metall: Deine starke Partnerin in Ausbildung und Studium

Was die IG Metall Azubis und Studis bietet

  • 07.08.2017
  • igm
  • Aktuelles

Gewerkschaft?! Brauch ich nicht! Von wegen: Denn die IG Metall setzt sich nicht nur für ihre jungen Mitglieder ein - sie hat auch maßgeschneiderte Angebote für Auszubildende und (dual) Studierende auf Lager.

mehr...


Drucken Drucken

Online-Petition

WIR in der IG Metall

  • Markus Kapitzke

    Vertrauenskörperleiter und 2. stellvertr. Betriebsratsvorsitzender im BMW Motorradwerk Berlin

    "Persönliche flexible Arbeitszeit sorgt für zufriedene Menschen."

  • Bert Bredow

    Vertrauensmann und Mitglied der Vertrauenskörperleitung bei GE in Berlin

    "Flexible Arbeitszeit – Gleitzeit ist für mich wichtig."

  • Jörg Butzke

    Betriebsratsvorsitzender bei Daimler Group Services Berlin

    "Mir ist die Balance zwischen Beruf und Privatleben wichtig."

  • Dirk Gruber

    Betriebsratsvorsitzender bei Ro-Do Wärmedienst Berlin

    "Kurzfristige, stündliche Mehrarbeit – da bleibt kaum Zeit für die Familie"

  • Dirk Wüstenberg

    Betriebsratsvorsitzender bei Otis ES in Berlin

    "38 Stunden arbeiten – aber nur für 35 Stunden bezahlt werden. Standortsicherung sollte sich nicht über zwölf Jahre hin ausdehnen."

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin