Meldungen

Leipziger Fahrradtour

Berliner Kolleginnen und Kollegen radeln für die 35-Stundenwoche

  • 23.05.2017
  • igm
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Video

Unter dem Motto „35 km sind genug“ hat der IG Metall Bezirk Berlin, Brandenburg, Sachsen eine Fahrradtour ins Leben gerufen. In diesem Jahr fand die Tour in Leipzig statt. Vom Leipziger Hauptbahnhof ging es in Richtung Leipziger Neuseeland mit seiner sehenswerten Natur. Aus Berlin sind ein Dutzend Kolleginnen und Kollegen mitgeradelt.

mehr...

KB Powertech/Hasse & Wrede

Berliner Abgeordnete verurteilen Lohndumping und Tarifflucht

  • 23.05.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, KB PowerTech

In einem Dringlichkeitsantrag hat das Berliner Abgeordnetenhaus in seiner Sitzung am 18. Mai 2017 Tarifflucht und Lohndumping des Knorr-Bremse-Konzerns verurteilt. Das Abgeordnetenhaus unterstützt die Beschäftigten von Hasse & Wrede und KB PowerTech. Der Senat solle sich bei Knorr-Bremse für die Beschäftigten und den Standort Berlin einsetzen.

mehr...

ATOS AIT

Klarheit für die Beschäftigten – Atos und das Land Berlin in der Pflicht

  • 22.05.2017
  • sst
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die 21 Beschäftigten bei Atos AIT 2 in Berlin scannen Strafzettel für das Land Berlin. Eigentlich sollten sie seit Jahresanfang ins IT Dienstleistungszentrum des Landes Berlin überwechseln. Der Landesbetrieb hat sich jedoch zurückgezogen und die Beschäftigten wissen nicht wie es weitergehen soll.

mehr...


Drucken Drucken

Online-Petition

WIR in der IG Metall

  • Dirk Wüstenberg

    Betriebsratsvorsitzender bei Otis ES in Berlin

    "38 Stunden arbeiten – aber nur für 35 Stunden bezahlt werden. Standortsicherung sollte sich nicht über zwölf Jahre hin ausdehnen."

  • Michael Rahmel

    Betriebsratsvorsitzender im Mercedes-Benz Werk Berlin

    "Schichtarbeit muss interessant und für uns Beschäftigte gut gestaltet werden."

  • Jürgen Wolff

    Vertrauenskörperleiter bei GE Power Conversion Berlin „Ich arbeite gerne flexibel, aber nur, wenn ich das will.“Jürgen Wolff Vertrauenskörperleiter bei GE Power Conversion Berlin

    "Ich arbeite gerne flexibel, aber nur, wenn ich das will."

  • Jörg Butzke

    Betriebsratsvorsitzender bei Daimler Group Services Berlin

    "Mir ist die Balance zwischen Beruf und Privatleben wichtig."

  • Bert Bredow

    Vertrauensmann und Mitglied der Vertrauenskörperleitung bei GE in Berlin

    "Flexible Arbeitszeit – Gleitzeit ist für mich wichtig."

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin