Meldungen

Metall-Tarifrunde 2018: Es geht los

Mehr Geld, mehr Zeit und gleiche Arbeitszeiten in Ost wie West

  • 05.10.2017
  • igm/mn
  • Aktuelles, Tarif 2018

In den nächsten Wochen wird die IG Metall ihre Forderungen an die Arbeitgeber der Metall- und Elektroindustrie aufstellen. Die Beschäftigten wollen mehr Geld und mehr Selbstbestimmung bei ihrer Arbeitszeit. Und in Berlin wollen sie, dass die unterschiedlichen Wochenarbeitszeiten in Ost und West Vergangenheit werden.

mehr...

Interview mit Jörg Hofmann

"Die Mobilität der Zukunft braucht politische Antworten"

  • 03.10.2017
  • igm
  • Aktuelles

Der IG Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann fordert von der künftigen Bundesregierung ein Konzept, wie die Mobilität in Deutschland künftig gestaltet werden soll. Dazu gehört für ihn auch, dass Elektroautos nicht nur in Deutschland entwickelt, sondern auch hier produziert werden.

mehr...

Atos - genug ist genug

Glücksrad für Festanstellung

  • 29.09.2017
  • sst
  • Aktuelles

Zehn Jahre leihbeschäftigt sein ist genug. Mit einem Dauerlauf um das Polizeigebäude Berlin-Biesdorf forderten Leihbeschäftigte und Festangestellte von ihrem Arbeitgeber Atos eine Festanstellung für alle. Zahlreiche Betriebsräte und Vertrauensleute anderer Betriebe solidarisierten sich, genauso ein frisch gewählter Bundestagsabgeordneter. Auch mit dabei – Journalisten von Presse und Fernsehen.

mehr...

Siemens-Alstom

Perspektive für die Beschäftigten

  • 29.09.2017
  • igm
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Siemens

Siemens und Alstom fassen ihre Bahnbereiche in einem Gemeinschaftsunternehmen zusammen. Damit wollen sie sich für den schärfer gewordenen globalen Wettbewerb aufstellen. In diesem Sinne bewertet die IG Metall den Zusammenschluss der Bahnsparten von Alstom und Siemens als Chance, fordert aber ein zukunftsweisendes Konzept für die europäischen Standorte.

mehr...

Schwarzer Tag in der Berliner Industriegeschichte

Knorr-Bremse schließt Berliner Traditionswerk - IG Metall sichert 60 Arbeitsplätze

  • 28.09.2017
  • ka
  • Aktuelles, KB PowerTech, Betriebsräte/Vertrauensleute

Unfair, ungerecht und asozial: Hasse & Wrede schreibt zweistellige Umsatzrenditen, die Kollegen müssen eine Überstunde nach der anderen schieben. Und doch schließt Knorr-Bremse die Produktion von Hasse & Wrede zum 31. Juli 2018 und nimmt 60 Familien die Arbeitsplätze weg.

mehr...

General Electric in Berlin

Eine Perle Berliner Industriekultur

  • 20.09.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Mehr als tausend hoch qualifizierte Beschäftigte, Exzellenz in Energieerzeugung, Effizienz und Energienetzen und eine lange Berliner Unternehmensgeschichte: Die drei GE-Betriebe Power AG, Energy Power Conversion und Grid stehen für Berliner Weltspitze in der Metall- und Elektroindustrie.

mehr...

Lange Nacht der Industrie 2018

Industrie live – und zum Mitmachen

  • 19.09.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Berlins Industrieunternehmen sind Weltspitze – aber was, wie und wo produzieren sie eigentlich? In der Langen Nacht der Industrie am 16. Mai 2018 werden die Berlinerinnen und Berliner auch im kommenden Jahr wieder hinter die Kulissen schauen. Auch interessierte Betriebsräte können mitmachen und ihre Betriebe anmelden.

mehr...

Tarifkommission Bezirk:

Selbstbewusst und gut vorbereitet in die Tarifrunde 2018

  • 15.09.2017
  • aw/jme
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Tarif 2018

Die Vorbereitungen zur Tarifrunde 2018 der Metall- und Elektroindustrie laufen auf Hochtouren. In Berlin-Schönefeld trat am Donnerstag die Tarifkommission des Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen zusammen – zeitgleich mit den Tarifkommissionen in den anderen IG Metall-Bezirken. Neben der Forderung nach mehr Geld wird es 2018 auch um die Arbeitszeit gehen.

mehr...


Drucken Drucken

WIR in der IG Metall

  • Brandt, Thoralf

    GE Power AG, Betriebsratsvorsitzender

    "Flexible Arbeitszeit sind gut und eine wichtige Sache fürs Unternehmen. Aber Flexibilität darf keine Einbahnstraße sein, sondern muss für beide Seiten gelten, eben auch für uns Arbeitnehmer. Die Arbeitswelt verändert sich stark, die Kollegen müssen die Chance bekommen, sich darauf einzustellen und sich weiterzubilden."

  • Sabine Kördel

    Rentnerin und ehemals alleinerziehende Mutter

    "Wir brauchen Löhne, mit denen wir uns und unsere Kinder ernähren können, ohne Überstunden machen zu müssen. Dafür benötigen wir gute Ausbildungen und tarifgebundene Betriebe. Und wir brauchen Flexibilität in Sonderfällen, zum Beispiel wenn mal was mit den Kindern ist."

  • Stefanie Siegmund

    GE Energy, Betriebsrat

    "Wir brauchen viel Flexibilität, um Familie und Beruf endlich unter einen Hut zu kriegen. Wir müssen auch mal kurzfristig weniger arbeiten und von Teilzweit unkompliziert und ohne berufliche Nachteile wieder in Vollzeit wechseln können. Dann können wir auch alles so steuern, dass die Stressbelastung weniger wird."

  • Christian Fromm

    ehemals CNH Baumaschinen GmbH, derzeit in Qualifizierungsgesellschaft

    "Ich komme aus dem Angestelltenbereich, da herrscht meist ein hoher Arbeitsdruck, den die Kollegen durch unbezahlte Mehrarbeit versuchen zu erfüllen. Das müssen wir dringend ändern, indem mehr Kollegen eingestellt werden. Das tut allen gut."

  • Bojan Westphal

    Betriebsrat und Leiter des Vertrauenskörpers im Mercedes-Werk

    "Die Kollegen im Osten der Stadt müssen bis zu vier Stunden die Woche mehr arbeiten. Das müssen wir endlich ändern. Jetzt!"

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin