Meldungen

Leiharbeit

Die Leiharbeit zu regeln bleibt unsere Aufgabe

  • 26.04.2017
  • rk
  • Aktuelles, Leiharbeit, Betriebsräte/Vertrauensleute

Das am 1. April 2017 in Kraft getretene Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) ist umstritten. Wichtige Forderungen der IG Metall sind nicht ins Gesetz eingeflossen. Und die Berichterstattung liegt falsch, wenn sie einen gesetzlichen Anspruch auf eine Festanstellung nach 18 Monaten behauptet. Die Materie ist komplex. Und die IG Metall steht fest an der Seite aller Leihbeschäftigten.

mehr...

Erster Mai: Raus auf Berlins Straßen

Gemeinsam für ein gutes Leben

  • 25.04.2017
  • cb
  • Aktuelles

In diesem Jahr gehen wir zum 1. Mai für vier zentrale Themen auf die Straße. Für Solidarität, für Gerechtigkeit, für Integration und für eine Rente, die zum Leben reicht. Dafür demonstrieren wir – zu Fuß, per Fahrrad- und Motorrad-Korso und auf dem Skateboard.

mehr...

KB PowerTech und Hasse & Wrede

Dickes Pfund aus NRW

  • 19.04.2017
  • ab
  • Aktuelles, KB PowerTech

Die Tarifkommission der IG Metall in NRW hat sich auf ihrer Sitzung am 7. April mit den Beschäftigten von Hasse & Wrede sowie KB PowerTech solidarisiert. Über 140 Mitglieder haben unterschrieben. Sie stehen für die Beschäftigten von weit über 100 Unternehmen der Metall- und Elektrobranche. Sie alle fordern: Das Skandal-Unternehmen Knorr-Bremse muss sozial werden!

mehr...

Siemens-Mobility & Gleitzeitkonten:

Der Betriebsrat fragt nach

  • 12.04.2017
  • rk
  • Aktuelles

Der Betriebsrat von Siemens Mobility gestaltete die Betriebsversammlung diesmal anders: Die Beschäftigten gaben ihre Meinung zu den Themen Gleitzeitkonten und ungleiche Arbeitszeiten im Tarifgebiet II ab.

mehr...

Fachgespräch des IG Metall-Vorstandes:

Diversity Management: Backlash oder Aufbruch?

  • 12.04.2017
  • ka
  • Aktuelles

Kann Diversity eine politische Strategie sein, die zu mehr sozialem Zusammenhalt und sozialer Gerechtigkeit beiträgt? Dieser und anderern Fragen widmet sich ein Fachgespräch, zu dem der IG Metall-Vorstand und die Internationale Gesellschaft für Diversity Management ins IG Metall Haus Berlin einladen.

mehr...

8. Mai 2017 – 72 Jahre nach Kriegsende:

„Die Erinnerung wach halten“

  • 11.04.2017
  • rl
  • Aktuelles

Um an die Befreiung vom NS-Regime und das Ende von Zwangsarbeit und Judenverfolgung zu erinnern, lädt der Verein Zwangsarbeit erinnern auch in diesem Jahr zu einer Gedenk- und Erinnerungsveranstaltung – gemeinsam mit IG Metall Berlin, Bezirksamt Spandau, Runder Tisch Spandau, Bertolt-Brecht-Oberschule und Oberstufenzentrum Bautechnik I.

mehr...

Betriebliche Öffentlichkeitsarbeit für Vertrauensleute:

Planen, schreiben, fotografieren: einfach machen!

  • 11.04.2017
  • igm
  • Aktuelles

Kurz nach der offiziellen Aufspaltung in Osram und Ledvance haben die Vertrauensleute der IG Metall gemeinsam ihre Öffentlichkeitsarbeit geplant – und beschlossen, diese trotz der Betriebstrennung in zwei Unternehmen auch weiterhin als ein Standort gemeinsam zu organisieren.

mehr...

Lernort IG Metall-Haus im April:

Mobiles Arbeiten und ständige Erreichbarkeit – wie der Betriebsrat clever mitentscheidet

  • 10.04.2017
  • sr
  • Aktuelles

Im monatlichen Lernort IG Metall Haus widmen sich Betriebsräte und Fachleute im April der Frage, wie Betriebsräte Einfluss auf die (rechtlichen) Rahmenbedingungen mobilen Arbeitens nehmen können.

mehr...


Drucken Drucken

WIR in der IG Metall

  • Dorothea Lay

    BRV Thales, Betriebsratsvorsitzende

    "Mir ist wichtig: Viel individuelle Flexibilität für die Beschäftigten und eine klare Trennung von Arbeit und Privatem. Ich möchte nicht, dass die Kolleginnen und Kollegen die Arbeit mit nach Hause nehmen müssen, aber manchmal ist es eine Entlastung, wenn man einen Tag von zu Hause aus arbeiten kann. Deshalb haben wir Mobilarbeit klar geregelt. Sie ist freiwillig und jede Stunde wird abgerechnet."

  • Jörg Butzke

    DGSB, Betriebsratsvorsitzender

    "Wir müssen die Arbeitszeiten an die Lebenszyklen und die unterschiedlichen Bedürfnisse anpassen: Junge Eltern wollen flexibel arbeiten, andere brauchen feste Arbeitszeiten und es gibt Kolleginnen und Kollegen, die völlig frei in der Vertrauensarbeitszeit arbeiten wollen. Das müssen wir unter einen Hut kriegen und das können wir auch organisieren."

  • Amadou Touré

    Stadler, Betriebsrat und VK

    "Wir brauchen endlich mehr Spielräume, sowohl für die Betriebe als auch für die Kollegen. Um das zu erreichen, brauchen wir Betriebsräte Schulungen, damit wir den Herausforderungen gerecht werden können.

  • Christian Fromm

    ehemals CNH Baumaschinen GmbH, derzeit in Qualifizierungsgesellschaft

    "Ich komme aus dem Angestelltenbereich, da herrscht meist ein hoher Arbeitsdruck, den die Kollegen durch unbezahlte Mehrarbeit versuchen zu erfüllen. Das müssen wir dringend ändern, indem mehr Kollegen eingestellt werden. Das tut allen gut."

  • Bojan Westphal

    Betriebsrat und Leiter des Vertrauenskörpers im Mercedes-Werk

    "Die Kollegen im Osten der Stadt müssen bis zu vier Stunden die Woche mehr arbeiten. Das müssen wir endlich ändern. Jetzt!"

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin