Meldungen

Knorr-Bremse

Der 42-Stunden-Konzern

  • 28.03.2017
  • ab
  • Aktuelles, KB PowerTech

Gestern hatte der Knorr-Bremse-Konzern in München zur Bilanzpressekonferenz geladen. Dies nutzten Vertrauensleute und Betriebsräte des Konzerns, um auf die dunklen Seiten dessen Geschäftspolitik hinzuweisen. Denn die Expansion des Unternehmens geschieht auf dem Rücken seiner Beschäftigten. Wer weiß das besser als die Beschäftigten von KB PowerTech und Hasse & Wrede in Berlin.

mehr...

MAN Diesel & Turbo

Einigung sichert 380 Berliner Arbeitsplätze

  • 27.03.2017
  • ab
  • Aktuelles

Widerstand einerseits und konstruktive Vorschläge der Beschäftigten andererseits haben sich für Berlin gelohnt. Auf der heutigen außerordentlichen Betriebsversammlung stellten Berliner Betriebsrat und der MAN-Vorstandsvorsitzende den ausgehandelten Kompromiss vor. 177 Arbeitsplätze konnten gerettet werden und Berlin bleibt Kompetenzzentrum für Getriebekompressoren.

mehr...

IG Metall gratuliert Verein zur Förderung von Migrantinnen e.V.

Zehn Jahre Frauenpower für Migrantinnen

  • 27.03.2017
  • rk
  • Aktuelles

Seit 10 Jahren setzen sich Frauen vom Verein zur Förderung von Migrantinnen ehrenamtlich dafür ein, dass Migrantinnen in Berlin Fuß fassen können. Am 18. März 2017 haben sie ihr Jubiläum gefeiert. Die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin, Regina Katerndahl, überbrachte Glückwünsche der Gewerkschaft.

mehr...

Jetzt anmelden

LANGE NACHT DER INDUSTRIE

  • 27.03.2017
  • mn
  • Aktuelles

Was steckt hinter ihren Namen, was und wie produzieren Berliner Industriebetriebe? In der Langen Nacht der Industrie am 10. Mai ist es Berlinern und Berlinerinnen auch in diesem Jahr möglich, hinter die Kulissen zu schauen. Interessierte können sich jetzt anmelden.

mehr...

IT- und Kundenservice

Tarifvertrag: Jetzt gilt es bei Bosch!

  • 25.03.2017
  • sst
  • Aktuelles

Bei Bosch Service Solutions fand diese Woche das dritte Sondierungsgespräch über einen Tarifvertrag für den Standort Berlin statt. Der ist dringend notwendig, denn die Entgelte der unteren Lohngruppen liegen noch unter dem gesetzlichen Mindestlohn. Und auch die Arbeitsbedingungen müssen auf den Tisch.

mehr...

Veranstaltungstipp Berlin, 25.3.17, 11.45 Uhr Bebelsplatz

Für die Freiheit, für Europa

  • 24.03.2017
  • cb
  • Aktuelles

Am 25. März 2017 jähren sich die Römischen Verträge zum 60. Mal. Damit ist der 25. März auch ein Geburtstag von dem Europa, das wir kennen. Die Idee von Europa aber ist in Gefahr. Ein europäisches Bündnis aus Bewegungen, Verbänden und Gewerkschaften ruft deshalb zum MARCH FOR EUROPE auf. Treffpunkt in Berlin ist am morgigen Samstag der Bebelsplatz, 11.45 Uhr.

mehr...

Betriebsrätetagung der Bahnindustrie solidarisch mit KB PowerTech

"Rücksichtsloses Vorgehen der Knorr-Bremse AG ist ein Skandal"

  • 23.03.2017
  • ab
  • Aktuelles, KB PowerTech

Erneut Gegenwind für die Knorr-Bremse AG. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der IG Metall-Betriebsrätetagung der Bahnindustrie verurteilten das rücksichtslose, arbeitnehmerfeindliche Verhalten des Managements der Knorr- Bremse AG. Und sie sind solidarisch mit ihren Berliner Kolleginnen und Kollegen. Wir dokumentieren den Wortlaut.

mehr...

Knorr-Bremse: Ausgebremst

Landgericht Berlin bewertet Antrag als irreführend und geschwätzig

  • 22.03.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Ausbeuten, rauswerfen, unter Druck setzen. Nach diesem Credo agiert die Knorr-Bremse AG des Eigentümers H.H. Thiele. Noch ein Stilmittel: Gegen unliebsame Medien geht der Konzern gerichtlich vor. Die von der IG Metall Berlin abgeforderte Gegendarstellung wies das Berliner Landgericht nun zurück – mit einer bemerkenswerten Begründung.

mehr...


Drucken Drucken

WIR in der IG Metall

  • Dorothea Lay

    BRV Thales, Betriebsratsvorsitzende

    "Mir ist wichtig: Viel individuelle Flexibilität für die Beschäftigten und eine klare Trennung von Arbeit und Privatem. Ich möchte nicht, dass die Kolleginnen und Kollegen die Arbeit mit nach Hause nehmen müssen, aber manchmal ist es eine Entlastung, wenn man einen Tag von zu Hause aus arbeiten kann. Deshalb haben wir Mobilarbeit klar geregelt. Sie ist freiwillig und jede Stunde wird abgerechnet."

  • Christian Fromm

    ehemals CNH Baumaschinen GmbH, derzeit in Qualifizierungsgesellschaft

    "Ich komme aus dem Angestelltenbereich, da herrscht meist ein hoher Arbeitsdruck, den die Kollegen durch unbezahlte Mehrarbeit versuchen zu erfüllen. Das müssen wir dringend ändern, indem mehr Kollegen eingestellt werden. Das tut allen gut."

  • Brandt, Thoralf

    GE Power AG, Betriebsratsvorsitzender

    "Flexible Arbeitszeit sind gut und eine wichtige Sache fürs Unternehmen. Aber Flexibilität darf keine Einbahnstraße sein, sondern muss für beide Seiten gelten, eben auch für uns Arbeitnehmer. Die Arbeitswelt verändert sich stark, die Kollegen müssen die Chance bekommen, sich darauf einzustellen und sich weiterzubilden."

  • Stefanie Siegmund

    GE Energy, Betriebsrat

    "Wir brauchen viel Flexibilität, um Familie und Beruf endlich unter einen Hut zu kriegen. Wir müssen auch mal kurzfristig weniger arbeiten und von Teilzweit unkompliziert und ohne berufliche Nachteile wieder in Vollzeit wechseln können. Dann können wir auch alles so steuern, dass die Stressbelastung weniger wird."

  • Amadou Touré

    Stadler, Betriebsrat und VK

    "Wir brauchen endlich mehr Spielräume, sowohl für die Betriebe als auch für die Kollegen. Um das zu erreichen, brauchen wir Betriebsräte Schulungen, damit wir den Herausforderungen gerecht werden können.

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin