Meldungen

Brandanschlag auf Auto von IG Metaller:

„Das sollte uns allen zu denken geben“

  • 25.01.2017
  • jb
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Unser IG Metall-Kollege Detlef Fendt hat sich Neonazis und NPD-Funktionären argumentativ und demonstrierend in den Weg gestellt. Nun haben Brandstifter, vermutlich aus dem rechten Politikspektrum, sein Auto angezündet. Wie geht die IG Metall Berlin damit um? Ein Interview mit Klaus Abel, dem Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Berlin.

mehr...

Jugendinteressen durchsetzen und Spaß haben

....OJA? Oh ja!

  • 25.01.2017
  • cb
  • Aktuelles, Jugend, Betriebsräte/Vertrauensleute

Am 15. Februar wählt der Ortsjugendausschuss (OJA) der IG Metall seine Leitungsspitze neu und legt die Themenschwerpunkte fest.

mehr...

Vier statt zwei Prozent:

Doppelte Leistungszulage im Berliner Metallhandwerk

  • 24.01.2017
  • bb
  • Aktuelles, Handwerk

Seit 1. Januar 2017 hat sich die erst im Vorjahr eingeführte Leistungszulage für die Beschäftigten des Berliner Metallhandwerks von zwei auf vier Prozent des tariflichen Grundentgelts verdoppelt. Sie steigt in mehreren Stufen auf sieben Prozent in Mitte 2018.

mehr...

IG Metall erstreitet Sonderzahlung

Jenoptik in Adlershof: Arbeitgeber verliert Klage

  • 24.01.2017
  • ih
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Da der Arbeitgeber der Belegschaft seit einem Jahr die tariflich vereinbarten Jahressonderzahlungen nicht in voller Höhe ausgezahlt hat, haben die Kolleginnen und Kollegen bei Jenoptik Diode Lab mithilfe der IG Metall vor dem Berliner Arbeitsgericht geklagt – erfolgreich in der ersten Instanz.

mehr...

Mercedes brennt komplett aus:

Vermutlich Neonazis – Brandanschlag auf Auto von Berliner IG Metaller

  • 23.01.2017
  • ka
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Jugend

In der Nacht von Sonntag auf Montag haben bisher noch unbekannte Täter, wahrscheinlich aus dem rechten Politikspektrum, das Auto des langjährigen IG Metall- und Stadtteilaktivisten Detlef Fendt in Neukölln angezündet. Fendt zeigt klare Kante gegen Nazis im Viertel.

mehr...

Gelungener Jahresauftakt im IG Metall-Haus

„Wir haben gute Konzepte und wir können kämpfen“

  • 19.01.2017
  • ka
  • Betriebsräte/Vertrauensleute, Vertrauensleute, Video, Bildergalerie, Aktuelles

Gut 150 Metallerinnen und Metaller aus den Berliner Betriebsräten und Vertrauenskörpern läuteten am Donnerstagabend gemeinsam mit IG Metall-Vorstand und -Finanzchef Jürgen Kerner das Gewerkschaftsjahr 2017 im IG Metall-Haus ein.

mehr...

MAN Diesel & Turbo SE Berlin:

Tage der Entscheidung

  • 19.01.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Belegschaften in Berlin, Hamburg und Oberhausen haben ihre Wirtschaftskonzepte vorgelegt, wie die MAN-Standorte bundesweit erhalten bleiben können. Nun entscheiden die Manager, ob sie dem folgen oder einen Großteil der Belegschaften trotzdem auf die Straße setzen wollen. Mehr als 4.100 Berliner sprechen sich in einer Online-Petition für den Erhalt des MAN-Werkes in Berlin aus.

mehr...

Beschäftigtenbefragung 2017 gestartet:

Nachdenken, klar werden, mitmachen – und Gutes tun

  • 17.01.2017
  • ka
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Vertrauensleute

Mit der Beschäftigtenbefragung 2017 bereitet die IG Metall sich und ihre Mitglieder auf die Bundestagswahl im September und die kommende Tarifrunde vor. Wer mitmacht, sorgt dabei nicht nur für Klarheit in diesen beiden entscheidenden Fragen. Er tut auch Gutes: Für jeden ausgefüllten Fragebogen zahlt die IG Metall einen Euro an soziale Projekte.

mehr...


Drucken Drucken

WIR in der IG Metall

  • Dorothea Lay

    BRV Thales, Betriebsratsvorsitzende

    "Mir ist wichtig: Viel individuelle Flexibilität für die Beschäftigten und eine klare Trennung von Arbeit und Privatem. Ich möchte nicht, dass die Kolleginnen und Kollegen die Arbeit mit nach Hause nehmen müssen, aber manchmal ist es eine Entlastung, wenn man einen Tag von zu Hause aus arbeiten kann. Deshalb haben wir Mobilarbeit klar geregelt. Sie ist freiwillig und jede Stunde wird abgerechnet."

  • Brandt, Thoralf

    GE Power AG, Betriebsratsvorsitzender

    "Flexible Arbeitszeit sind gut und eine wichtige Sache fürs Unternehmen. Aber Flexibilität darf keine Einbahnstraße sein, sondern muss für beide Seiten gelten, eben auch für uns Arbeitnehmer. Die Arbeitswelt verändert sich stark, die Kollegen müssen die Chance bekommen, sich darauf einzustellen und sich weiterzubilden."

  • Jörg Butzke

    DGSB, Betriebsratsvorsitzender

    "Wir müssen die Arbeitszeiten an die Lebenszyklen und die unterschiedlichen Bedürfnisse anpassen: Junge Eltern wollen flexibel arbeiten, andere brauchen feste Arbeitszeiten und es gibt Kolleginnen und Kollegen, die völlig frei in der Vertrauensarbeitszeit arbeiten wollen. Das müssen wir unter einen Hut kriegen und das können wir auch organisieren."

  • Bojan Westphal

    Betriebsrat und Leiter des Vertrauenskörpers im Mercedes-Werk

    "Die Kollegen im Osten der Stadt müssen bis zu vier Stunden die Woche mehr arbeiten. Das müssen wir endlich ändern. Jetzt!"

  • Sabine Kördel

    Rentnerin und ehemals alleinerziehende Mutter

    "Wir brauchen Löhne, mit denen wir uns und unsere Kinder ernähren können, ohne Überstunden machen zu müssen. Dafür benötigen wir gute Ausbildungen und tarifgebundene Betriebe. Und wir brauchen Flexibilität in Sonderfällen, zum Beispiel wenn mal was mit den Kindern ist."

Termine

Apr04

04.04.2017

Rentenberatung durch Uwe Hecht

Mai18

18.05.2017

SBV-Forum

Weitere Termine

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin