Pressemitteilung vom 12. Juni 2013

Berlin braucht dich! jetzt auch in der Metall- und Elektroindustrie - Senatorin Dilek Kolat gibt das Startsignal

  • 12.06.2013
  • aw
  • Pressemitteilungen

IG Metall und der Verband der Metall- und Elektroindustrie (VME) sind sich einig: Attraktive Berufsausbildung und gute Facharbeit sind der Schlüssel für die Zukunft des Industriestandorts Berlin.

Deshalb haben die Sozialpartner die Initiative ergriffen und gemeinsam mit der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, vereinbart: Die Metall- und Elektroindustrie beteiligt sich ab sofort an der erfolgreichen Initiative Berlin braucht dich!. Die Initiative hilft dabei, dass Betriebe ihre Ausbildung aktiv für Jugendliche mit Migrationshintergrund öffnen. Sie ist seit vielen Jahren ein Markenzeichen in Berlin.

Die Inbetriebnahme

Am 12. Juni fand die feierliche „Inbetriebnahme“ von Berlin braucht dich! in der Metall- und Elektroindustrie in den Produktionsstätten von MAN Diesel & Turbo SE statt. Senatorin Dilek Kolat betonte: „Fachkräftesicherung und Integration gehen eine fruchtbare Verbindung ein.“ Bisher stünden anspruchsvolle Ausbildungsgänge Jugendlichen mit Migrationshintergrund selbst bei gleichen Bildungsvoraussetzungen und hoher Motivation nicht in gleichem Maße offen. „In Berlin haben 40 % der unter Sechzehnjährigen einen Migrationshintergrund. Es ist nicht zu verantworten, dass so viele Fähigkeiten und Talente brachliegen.“ Aus diesem Grund fördert die Arbeits- und Integrationssenatorin die Initiative der Metall- und Elektroindustrie.

„Die Öffnung der anspruchsvollen Berufsausbildungen in der Metall- und Elektrobranche für Jugendliche mit Migrationshintergrund ist eine gute Chance für beide Seiten“, sagte Arno Hager, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin. „Faszinierend an Berlin braucht dich! ist, dass gute

Berufsorientierung als gemeinsame Sache von vielen Schulen und Betrieben betrachtet wird, und nicht jeder nur ‚auf eigene Rechnung’ handele. Das erhöht die Wirkung und spart Ressourcen.“

Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung: „Dieses Vorhaben ist eine gute Umsetzung des Dualen Lernens in der Integrierten Sekundarschule, wie auch die große Zahl der sich beteiligenden Schulen zeigt.“  Die Senatsverwaltung für Bildung begrüßt außerordentlich dieses Vorhaben, denn es wird getragen von einem großen Engagement von Schulen und Betrieben.

Was ist Berlin braucht dich!?

Berlin braucht dich! motiviert seit 2006 Schüler/innen mit Migrationshintergrund, eine betriebliche Berufsausbildung im Öffentlichen Dienst und bei den Betrieben mit Landesbeteiligung für sich in Betracht zu ziehen. In den Klassen 7 bis 10 werden Jugendlichen Einblicke in die betriebliche Wirklichkeit ermöglicht – eine Welt, die vielen von ihnen fern ist. Diese Betriebsbegegnungen werden in enger Zusammenarbeit mit Schulen vor- und nachbereitet. Auf diese Weise setzen sich Jugendlichen intensiver mit ihren Stärken und Interessen auseinander und ihre Berufswahlentscheidung wird fundierter. Wesentlich ist, dass sie sich im Betrieb willkommen fühlen. An „Berlin braucht dich! waren bisher 45 Betriebe und 32 Schulen beteiligt. Nun kommen die Betriebe der Metall- und Elektroindustrie hinzu.

Siehe auch

www.berlin-braucht-dich.de

Für Rückfragen:        Klaus Abel, mobil  0171  289 49 14 

und

                                 Rachida Rami, BQN Berlin rrdon't want spam(at)bqn-berlin.de

 

 

 


Drucken Drucken

Presse

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin