Delegiertenversammlung:

Klarer Kurs Tarifrunde

  • 05.03.2020
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Bildergalerie, Senioren, Jugend, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Delegierten der IG Metall Berlin beschäftigen sich auf ihrer turnusmäßigen Konferenz vor allem mit der Tarifrunde. Los geht es nun am 16.3. um 13:00 Uhr, wenn sich IG Metall und der Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin zur ersten Verhandlungsrunde treffen – und viele Berliner Kolleginnen und Kollegen den Auftakt mit Trillerpfeifen und Transparenten begleiten.

Ganz im Zeichen der anstehenden Tarifrunde stand die Delegiertenversammlung der IG Metall Berlin am Dienstag dieser Woche.  Dabei beleuchteten die Teilnehmenden die drei Kernforderungen – Zukunft, Angleichung und Geld – von allen Seiten und diskutierten sie lebendig, mit durchaus unterschiedlichen Sichtweisen.

Schließlich ist  die Ausgangslage nicht in allen Unternehmen die gleiche – zum Beispiel  in der Frage, wie die Zukunft der Beschäftigten in den jetzigen Zeiten der Transformation gesichert werden soll. Einige Unternehmen haben dafür bereits Verabredungen mit den Betriebsräten geschlossen, andere nicht. „Dabei ist uns wichtig, dass die Betriebe untereinander solidarisch sind und alle die Forderungen tragen, die wir in  der Tarifrunde verhandeln“, sagt Birgit Dietze, die Erste Bevollmächtigte der IG Metall Berlin.

Die IG Metall Berlin wird die Tarifrunde nutzen, um mit den Beschäftigten über die Tarifthemen zu sprechen und diejenigen, die es noch nicht sind, als Mitglieder für die IG Metall zu gewinnen. „Spannend wird für uns der Bereich der Angestellten“, sagt Birgit Dietze. „Die können wir mit den Zukunftsthemen der Tarifrunde hervorragend ansprechen, weil gerade die Angestellten neue Wege der Gewerkschaften befürworten und eine langfristige Ausrichtung einer kurzfristig wirkenden hohen Entgeltforderung vorziehen.“

Ein weiteres Thema der Delegiertenversammlung waren die Wahlen zur Jugendauszubildendenvertretung (JAV) in den Betrieben. Simon Sternheimer, der zuständige politische Sekretär für Jugend und Auszubildende, interviewte dafür die JAV-Vorsitzende Fabien Gehrcke von Hach Lange, die mit ihrem Team erfolgreich für eine breite Beteiligung geworben hatte.

Die Delegierten sprachen ihre Solidarität mit den streikenden Kolleginnen und Kollegen in Frankreich aus, die derzeit gegen die Einführung der privaten Altersversicherungen kämpfen. Der Arbeitskreis Internationalismus hatte dafür eine Resolution vorbereitet. Außerdem unterstützten die Kolleginnen und Kolleginnen sehr deutlich den Aufruf, sich in den Betrieben an den Schweigeminuten für die Toten von Hanau zu beteiligen.

 

Tarifauftakt!

Kommt alle zur Kundgebung vor der ersten Tarifverhandlung mit dem VME:  

16.März, 13:00 bis 14:00 Uhr, Steigenberger Hotel Berlin, Los-Angeles-Platz 1