Hotel PULLMAN BERLIN SCHWEIZERHOF, 10.9., 9.00 – 16.00 Uhr

Betriebsrätefachtagung: Tarif, Transformation und andere Tücken

  • 08.08.2019
  • mn
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Weltwirtschaft kühlt ab, die globale Temperatur leider nicht. Als gäbe es darüber hinaus nicht genügend Termine und Themen für Betriebsrätinnen und Betriebsräte, stehen Transformation und Tarifauseinandersetzungen an. Gut, dass wir die damit verbundenen Herausforderungen auf der Betriebsrätefachtagung diskutieren, einordnen und in Pläne gießen können. Wir freuen uns auf Euch.

Die 380 Berliner Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Betriebsrätefachtagung setzten im vergangenen Jahre ein Zeichen gegen rechte Hetze. (c) beide Fotos Christian von Polentz/transitfoto.de.

Björn Böhning,Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium (Dritter von links), Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin, Klaus Abel, der damalige Erste Bevollmächtigte der IG Metall Berlin.

Am 10. September 2019 werden Betriebsrätinnen und Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter und Gewerkschaftssekretärinnen das Hotel Pullman Berlin Schweizerhof bevölkern, Trends und Themen diskutieren und sich austauschen. Nach der Eröffnung der Tagung durch den Ersten Vorsitzenden der IG Metall Jörg Hofmann und die Erste Bevollmächtigte der Berliner IG Metall Birgit Dietze, werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern 13 Fachforen offenstehen. Der Nachmittag ist dann der Frage vorbehalten, wie eine strategische Arbeitsplatzsicherung unter den Veränderungen durch Digitalisierung, Verkehrs- und Energiewende in Berlin gelingen kann.

13 Foren – geballtes Wissen für mehr Mitbestimmung
Die 13 Fachforen werden im September 2019 wichtige Themenfelder der Betriebsratsarbeit abdecken und im besten Fall alle Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beantworten. Zum Beispiel: Wie können Betriebsräte die Transformation bewältigen oder ihre Position für gute Tarifverträge nutzen? Was hat sich rechtlich verändert und wie tangiert die Datenschutzgrundordnung ihre Arbeit? Wie können Betriebsräte mobiles und agiles Arbeiten gut ausgestalten? Stehen duales Studium und Ausbildung in Konkurrenz? Wie bereiten sich Betriebsrätinnen und Betriebsräte systematisch auf Verhandlungen vor? Und – für alle elementar – wie kommuniziere ich in Richtung Arbeitgeber, aber auch mit den Beschäftigten? Antworten auf diese Fragen wissen die eingeladenen Fachreferentinnen und Experten.

Arbeitsplätze strategisch sichern
Nach der Mittagspause wird es dann um das größere Bild gehen, nämlich die Frage, wie eine strategische Arbeitsplatzsicherung in Berlin gelingen kann? Wer sprechen wird, welche Expertinnen und Fachleute darüber diskutieren werden, ist noch in der Schwebe. Klar ist jedoch, es wird eine Runde mit viel praktischem Know-how und Erfahrung sein.

Rechtzeitig anmelden!
Wie immer können an der Betriebsrätefachtagung Betriebsratsmitglieder, Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten und Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretungen gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG und § 96 Abs. 4 SGB IX teilnehmen. Welche Foren auf der Fachtagung angeboten werden, hat die Geschäftsstelle bereits kommuniziert. Da die Plätze immer auch begrenzt sind, empfehlen wir eine schnelle Anmeldung mit unserem Rückmeldebogen (siehe unten).

 


Drucken Drucken