19.1.2022 - Auftakt in ein spannendes Jahr 2022

Betriebsratswahlen, Transformation und ein knallharter Tarifkonflikt

  • 10.01.2022
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles

Auf dem Jahresauftakt am 19. Januar werden sich die Berliner Metallerinnen und Metaller auf ein spannendes 2022 einstimmen. Mit den Betriebsratswahlen und der Tarifrunde stehen wegweisende Ereignisse an. Aus Frankfurt reist IG Metall-Vorstandsmitglied Jürgen Kerner an und auch die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey könnte vorbeischauen. Anmeldeschluss für die 2G-Veranstaltung ist der 12. Januar.

Wer seine Zukunft gestalten will, engagiert sich in der IG Metall. (c) alle Fotos Christian von Polentz / transitfoto.de

Die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Regina Katerndahl und der Erste Bevollmächtigte Jan Otto blicken optimistisch in das Jahr 2022.

Im Interview zum Jahresbeginn blicken die Bevollmächtigten Jan Otto und Regina Katerndahl optimistisch in das neue Jahr, auch wenn dieses ein stürmisches werden dürfte. Denn um die Entgeltverluste von 2020 und 2021 inklusive der hohen Inflation ausgleichen zu können, will die IG Metall kräftig an der Entgeldschraube drehen. Deshalb erwartet der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Berlin „auch einen der härtesten Tarifkämpfe der vergangenen Jahre“.

Transformation und Strukturwandel gestalten

Die IG Metall Berlin sehen beide Bevollmächtigte dafür gut aufgestellt. Die IG Metall Berlin hat 2021 rund 400 aktive Metallerinnen und Metaller hinzugewonnen. Für die anstehenden Konflikte aber auch die Gestaltung des Strukturwandels sollten es mehr werden. Deshalb wird die IG Metall Berlin stärker auf einen höheren Organisationsgrad in ihren Betrieben hinarbeiten. Dafür hat sie 2021 ein Leitbild formuliert und einen Fokusprozess in die Wege geleitet. Ziel ist es, die begrenzten Ressourcen der IG Metall möglichst effizient einzusetzen, sprich jene Betriebsräte und Vertrauensleute besonders zu unterstützen, die ihre Kampfkraft im Betrieb stärken wollen. Diese ist Voraussetzung, die Transformation der Unternehmen sowie die Tarifrunde im Sinne der Beschäftigten gestalten zu können.

Jürgen Kerner kommt – die Regierende Bürgermeisterin ist angefragt

Zum Berliner Jahresauftakt reist das geschäftführende Vorstandsmitglied Jürgen Kerner an und wird seinen Blick auf das anstehende Jahr schildern. Als weiteren Gast hat die IG Metall die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey angefragt. Mit ihr wollen Jan Otto und Regina Katerndahl die industriepolitische Zusammenarbeit intensivieren.

Anmeldung ist noch bis zum 12. Januar möglich

Zum Jahresauftakt sind (stellvertretende) Betriebsratsvorsitzende, (stellvertretende) Vertrauenskörperleiter*innen, Jugend- und Auszubildendenvertreter*innen sowie Vertrauenspersonen der Schwerbehinderten, Mitglieder des Ortsvorstandes und Gewerkschaftssekretär*innen eingeladen. Wer sich noch nicht angemeldet hat, aber noch kommen willen, kann sich noch bis Mittwoch, den 12. Januar 2022 mit dem Rückmeldebogen per E-Mail bei anke.pauldon't want spam(at)igmetall.de anmelden.

Corona-Bestimmungen

Die Veranstaltung wird unter den aktuellen Hygienebestimmungen (Corona-Regeln) nach 2G durchgeführt. Bitte führt die entsprechenden Nachweise mit.