IG Metall-Mitgliedschaft zahlt sich aus:

Bis zu 300 Euro IG Metall-Bonus für Leiharbeitnehmer*innen

  • 26.05.2020
  • IG Metall
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Ab 2021 erhalten Leihbeschäftigte einen Bonus von 100 bis 300 Euro im Jahr – aber nur, wenn sie Gewerkschaftsmitglied sind. Der Bonus steigt bis 2023 sogar auf maximal 700 Euro im Jahr. Um sich den finanziellen Vorteil zu sichern, müssen Leihbeschäftigte spätestens zum 31. Mai in die IG Metall eintreten.

IG Metall-Mitgliedschaft lohnt sich - auch finanziell

Den Mitgliederbonus haben die IG Metall und die anderen DGB-Gewerkschaften in Tarifverhandlungen mit den Leiharbeitgebern verabredet. Leihbeschäftigte, die sich den Bonus für Gewerkschaftsmitglieder ab nächstem Jahr sichern wollen, müssen bis zum 31. Mai in die IG Metall eintreten.

Im Jahr 2020 beträgt der Mitgliederbonus 100 bis 300 Euro im Jahr. Die Höhe des Bonus richtet sich nach der Dauer der Beschäftigung in der Leihfirma – mindestens sechs Monate sind Voraussetzung. Ab dem siebten Monat gibt es 2020 insgesamt 100 Euro, ab dem zweiten Beschäftigungsjahr gibt es 140 Euro, ab dem vierten Jahr dann 200 Euro.

Bonus steigt bis 2023 auf 200 bis 700 Euro im Jahr
Der Mitgliederbonus steigt 2021 auf 140 bis 400 Euro. 2023 gibt es dann 200 bis 700 Euro. Den Bonus zahlt der Arbeitgeber mit dem Urlaubs- und Weihnachtsgeld aus. Stichtag ist der 1. Juni 2021. Laut Tarifvertrag müssen Leihbeschäftigte dann zwölf Monate Gewerkschaftsmitglied sein. Hier werdet Ihr in wenigen Schritten Mitglied.

Neben dem Mitgliederbonus haben die IG Metall und die anderen DGB-Gewerkschaften auch höhere Monatsentgelte und mehr Urlaubs- und Weihnachtsgeld durchgesetzt. Mehr zum Tarifabschluss der DGB-Gewerkschaften für Leihbeschäftigte lest Ihr in diesem Beitrag.