Alle für Daimler:

CDU-Bürgermeisterkandidat Kai Wegner engagiert sich für Daimler-Werk

  • 03.12.2020
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles

Kai Wegner will Regierender Bürgermeister Berlins werden – und setzt sich an der Seite der IG Metall Berlin für das Daimler-Werk in Marienfelde ein.

Gemeinsam für die Daimler-Beschäftigten: Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin, Michael Rahmel, Betriebsratsvorsitzender Mercedes Benz-Werk Berlin, und Kai Wegner, CDU-Landesvorsitzender

Kai Wegner, Landesvorsitzender der CDU Berlin und CDU-Kandidat für die Nachfolge von Michael Müller (SPD) als Regierender Bürgermeister, will die Arbeitsplätze im Daimler-Werk sichern. Er hat sich mit Jan Otto, dem Ersten Bevollmächtigten der IG Metall Berlin, im Werk in Marienfelde getroffen, um gemeinsam ein klares Zeichen für eine gelingende Transformation des Werkes am Standort und die Beschäftigungssicherung zu setzen.

Beide trafen sich mit dem Betriebsratsvorsitzendem Michael Rahmel und seinem Team, um über die Zukunft des Werkes zu sprechen. „Wir freuen uns sehr, dass uns die CDU Berlin ihre volle Unterstützung zugesagt hat“, sagt Jan Otto. „Wir wollen Zukunft gestalten und gemeinsam mit Beschäftigten und Betriebsrat daran arbeiten, dass Daimler in Berlin zukunftsfähige Produkte und Dienstleistungen, Forschung und Entwicklung hier in Marienfelde fortführen und ausbauen kann.“

Einen guten Einblick in die Stimmung vor Ort bekommt Ihr in diesem Video.