24. Ordentlicher Gewerkschaftstag

Delegierte bestätigen IG Metall-Führungsspitze

  • 08.10.2019
  • mn
  • Aktuelles

Auf dem 24. Ordentlichen Gewerkschaftstag der IG Metall in Nürnberg haben die Delegierten am 8. Oktober den neuen Vorstand der IG Metall für vier Jahre gewählt. In Nürnberg haben sie die alte Führungsspitze damit bestätigt.

Von links nach rechts: Ralf Kutzner, Wolfgang Lemb, Irene Schulz, Christiane Benner, Jörg Hofmann, Jürgen Kerner und Dr. Hans-Jürgen Urban. Foto: Frank Rumpenhorst

Am 8. Oktober standen auf dem 24. Gewerkschaftstages die Wahlen des IG Metall-Vorstandes auf der Tagesordnung. Zuerst bestätigten die Delegierten ihren Ersten Vorsitzenden Jörg Hofmann mit 71 Prozent. Die Zweite Vorsitzende Christiane Benner erhielt 87 Prozent der abgegebenen, gültigen Stimmen, der Hauptkassierer Jürgen Kerner 95 Prozent.

Als geschäftsführende Vorstandsmitglieder der IG Metall bestätigten die Delegierten außerdem Ralf Kutzner, Wolfgang Lemb, Irene Schulz und Hans-Jürgen Urban. In den kommenden Tagen werden die Delegierten über die künftigen Aufgaben des Vorstandes diskutieren und die Ziele der IG Metall für die nächsten vier Jahre festlegen.

Zum Hintergrund – Der Gewerkschaftstag
Der Gewerkschaftstag ist das höchste beschlussfassende Organ der IG Metall. Hier ziehen die Delegierten Bilanz über bisherige Aktivitäten und diskutieren zukünftige Ziele. Anhand von Entschließungen, Leitanträgen und Anträgen entscheiden sie über Aufgaben und Ziele für die nächsten vier Jahre. Außerdem wählen sie einen neuen Vorstand.

Gewählt wurden die Delegierten in den Delegiertenversammlungen der IG Metall-Geschäftsstellen. Die Delegiertenversammlungen werden von den Mitgliedern vor Ort gewählt. Als Delegierte können ausschließlich Frauen und Männer kandidieren, die am Wahltag seit mindestens drei Jahren IG Metall-Mitglied sind und ihren Beitrag in dieser Zeit satzungsgemäß entrichtet haben.

 


Drucken Drucken