Seminar Arbeit und Leben

Der Kittner 2018 – Neue Gesetze, aktuelle Rechtsprechung

  • 08.03.2018
  • sh
  • Aktuelles

Der „Kittner“ (Arbeits- und Sozialordnung) ist für Betriebsrätinnen oder Gewerkschaftssekretäre das Standardnachschlagewerk für Arbeit und Sozialrecht. Er wird jährlich aktualisiert und jeweils am 14. Februar veröffentlicht. Seit Jahren besteht die Tradition, dass danach Autor Olaf Deinert nach Berlin kommt, um in einem Seminar von Arbeit und Leben im IG Metall-Haus die wichtigsten Neuerungen zu erläutern. Am 7. März war er wieder da.

Olaf Deinert in Aktion.

(c) alle Fotos Sylvia Hellwinkel

Gesetze plus erklärende Informationen – das ist der „Kittner“. Das Nachschlagewerk enthält über 100 wichtige Gesetze und Verordnungen im Wortlaut oder in wichtigen Teilen und erläutert diese. Zudem führt er Checklisten auf sowie höchstrichterliche Entscheidungen.

Auch 2017 haben sich zahlreiche Gesetze geändert, haben Landesarbeitsgerichte, Bundesarbeitsgericht und Europäischer Gerichtshof Urteile gefällt, die für die Arbeit von Betriebsräten und Betriebsrätinnen wichtig sind. Zum Seminar gekommen waren weibliche wie männliche Betriebsräte, Schwerbehindertenvertreter, ehrenamtliche Arbeitsrichter und Rechtsberater der IG Metall. Sie nutzten die Gelegenheit, direkt aus dem Mund des Autors zu hören, was sich geändert hat, zum Beispiel in Bezug auf Leiharbeit und Werkverträge, oder auf das Entgelttransparenzgesetz, Bundesdatenschutzgesetz, Betriebsrentenstärkungsgesetz und die Reform des Mutterschutzes.

Olaf Deinert informierte die Anwesenden ausführlich über die neue Rechtsprechung. Zudem erklärte er, was bisweilen schwer erklärlich ist. Ganz aktuell wurden in einem rechtspolitischen Ausblick auch Aspekte des Koalitionsvertrags diskutiert, insbesondere auch die heißen Themen Befristungsrecht und Rente.




Drucken Drucken