Seminar vom 20. bis 23. August 2019

Der Senioren-Arbeitskreis tagte in Erkner

  • 24.08.2019
  • rz
  • Senioren

Auf seinem jährlichen Seminar hat der Arbeitskreis nicht nur seine Aktivitäten besprochen sondern auch die Situation der IG Metall im Bezirk und in der Geschäftsstelle Berlin erörtert. Bezirksleiter Olivier Höbel hat einen Überblick über die aktuellen Fragen des Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen gegeben. Mit Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der Geschäftsstelle Berlin, wurde über die Situation der IG Metall in Berlin diskutiert. Die Senioren interessieren sich nicht nur für ihre Rente und anderen Seniorenfragen, sie nehmen auch Anteil an den Problemen der Kollegen in den Betrieben – und machen sich durchaus Gedanken, wie eine erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit sein soll.

Zum Senioren-Arbeitskreis: Die Aktivitäten der letzten Zeit wurden besprochen und  Pläne für die Zukunft geschmiedet. Die nächsten Termine sind Infostand am Breitscheidplatz am 31. August und Mitgliederversammlung am 25. September. Auch die weiteren Ereignisse des Jahres wurden erörtert. Für 2020 wurden die Mitgliedertreffen (Ausflüge und Besichtigungen) und die Themen für die Mitgliederversammlungen festgelegt. Wie können wir das Projekt 55plus unterstützen, bei dem es darum geht, Mitglieder zu halten, wenn sie in Rente gehen.
Die regen Diskussionen während der Sitzung und in den Pausen umfassten die ganze Bandbreite der gewerkschaftlichen Arbeit. Es waren wieder anregende (und anstrengende) Tage in Erkner, die von unsren Sprechern Ulla Müller und Günter Triebe gut geleitet wurden..


Drucken Drucken