Exklusiv für Mitglieder: Kostenfreie Tickets für CeBit und Hannover Messe 2015

Die IG Metall lädt ihre Mitglieder zur Messe ein

  • 07.01.2015
  • igm
  • Aktuelles

Mitte März ist es wieder soweit: Dann startet die CeBIT in Hannover. IG Metall-Mitglieder können dann wieder kostenlos die Computermesse besuchen und auch die Hannover Messe im April. Die IG Metall ist auf beiden Messen wieder mit eigenen Ständen präsent.

"d!conomy" ist das Top-Thema der diesjährigen CeBIT. Dabei geht es um die vierte industrielle Revolution (Stichwort Industrie 4.0), die radikale Innovationen und durchschlagende Geschäftsmodelle hervorbringen wird.

Die Computermesse CeBIT ist vom 16. bis 20. März 2015. Die IG Metall ist dort wieder mit einem Infostand vertreten. In Halle 9 auf der Standfläche der Computerwoche Jobs & Karriere gibt es von der IG Metall neben aktuellen Vorträgen wieder ein interessantes Angebot zu Fragen rund um den Job.

Vom 13. bis 17. April ist die Hannover Messe. Auch dort gibt es einen IG Metall-Stand in Halle 2, Stand B 65 - mit Vorträgen und Infos insbesondere zu Einstiegsgehältern sowie Tipps zum Arbeitsvertrag, die vor allem für Hochschulabsolventen und Berufsanfänger interessant sind.

Wo bekommen Mitglieder ihre Freikarten?

Mitglieder der IG Metall können auch dieses Mal wieder kostenlos beide Messen besuchen. Die Tickets kosten normalerweise im Vorverkauf für die CeBit 60 Euro und für die Hannover Messe 35 Euro.

Die Freikarten bekommen Mitglieder in der Verwaltungsstelle. In großen Betrieben gibt es die Tickets auch beim Betriebsrat oder bei den Vertrauensleuten. Die Karten sind mit dem Eindruck "IG Metall - Ihre Gewerkschaft für Produktion und Dienstleistung" und der Hallennummer des IG Metall-Standes versehen.

Die Freikarten sind Tickets für Fachbesucher. Diese sind verpflichtet, sich mit ihrem Namen und dem Betrieb oder der Hochschule zu registrieren. Rentner geben ihren ehemaligen Betrieb an. Der Zutritt zu den Messen ist erst nach einer Registrierung möglich. Die Daten dienen ausschließlich statistischen Zwecken.

Die Registrierung dauert vor Ort etwa 5 bis 10 Minuten. Um Zeit zu sparen, empfiehlt die IG Metall, sich vorher im Internet zu registrieren. Wie das geht, steht hinten auf den Tickets.


Drucken Drucken