Auszubildende und dual Studierende

Gemeinsam mit der IG Metall die Welt bewegen

  • 30.09.2019
  • jb
  • Aktuelles, Jugend

Die IG Metall Berlin lädt alle neuen Auszubildenden und dual Studierenden ein, gemeinsam mit der IG Metall die Arbeits- und Ausbildungsbedingungen zu verbessern.

Junge Auszubildende beim diesjährigen StarterCamp der IG Metall.

Alle Fotos: Christian von Polentz / transitfoto.de

Viele junge Menschen bringen eine Menge Motivation zum Ausbildungsbeginn mit. Aber auch ohne Ende Fragen zu ihrem späteren Beruf, zu den Abläufen im Betrieb, zu Schule und Universität: Warum ist meine Ausbildungsvergütung niedriger als die von meinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Nachbarbetrieb? Wie soll ich mich bei Ausbildern und Vorgesetzten verhalten? Und: Wer unterstützt mich dabei, meine Ideen und Wünsche an eine gute Ausbildung und ein duales Studium umzusetzen?

Es ist immer gut, im Berufsleben starke und verlässliche Partner zu haben, besonders als junger Mensch, der seine Karriere gut starten möchte. Zum Glück gibt es in vielen Betrieben Betriebsräte und Jugend- und Auszubildendenvertreter, die die Interessen von Auszubildenden im Betrieb vertreten. Jeder Azubi oder dual Studierende ist darüber hinaus gut beraten, sich die Unterstützung der 2,3 Millionen Kolleginnen und Kollegen in der IG Metall zu sichern.

Als Gewerkschaft handelt die IG Metall die Tarifverträge in vielen Betrieben und Branchen aus. Davon profitieren auch Auszubildende, dual Studierende und Beschäftigte in nicht-tarifgebundenen Unternehmen. Die IG Metall steht außerdem mit Informationen und tatkräftiger Unterstützung in vielen Bereichen des Arbeitslebens bereit.

Diese Unterstützung ist möglich, weil viele Menschen sich entschieden haben, als IG Metaller*Innen gemeinsam und solidarisch durch das Berufsleben zu gehen. Logisch: Je mehr wir werden, desto mehr erreichen wir gemeinsam. Aus diesem Grund sind alle neuen Kolleginnen und Kollegen eingeladen, unser starkes Netzwerk noch stärker zu machen, um gute Ausbildungs-, Arbeits- und Lebensbedingungen für alle zu schaffen.

Es gibt also viele gute Gründe, IG Metall-Mitglied zu werden. Und wer die Arbeit der jungen Gewerkschafter*Innen in der IG Metall kennenlernen oder mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen, beim Ortsjugendausschuss vorbeizuschauen und mitzumachen – gemeinsam bewegen wir die Welt!

Im OJA mit anderen Zukunft gestalten

Als Mitglied der IG Metall kannst Du richtig was bewegen: Bei Dir im Betrieb, in der Hochschule und in der Gesellschaft. Im Ortsjugendausschuss, kurz OJA, lernst Du spannende junge Leute kennen, hast Spaß, organisierst Partys und Aktionen und machst was richtig Gutes.
Der OJA Berlin trifft sich regelmäßig mindestens einmal im Monat, um über aktuelle Themen in Betrieb und Gesellschaft zu sprechen und aktiv zu werden. Darüber hinaus plant der OJA Veranstaltungen wie das StarterCamp oder überlegt sich andere coole Aktionen wie Gespräche mit Bundestagsabgeordneten, damit das Berufsbildungsgesetz auch im Sinne der Auszubildenden und dual Studierenden verbessert wird.

Die nächsten OJA-Treffen sind am 16. Oktober und am 12. November, Beginn: 16:00 Uhr im IG Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin., Raum 122.

 


Drucken Drucken