Internationaler Frauentag: Metallerinnen diskutieren mit Metallerinnen

Homeoffice – ein Zukunftsmodell für alle?

  • 03.03.2021
  • igm
  • Aktuelles

Die Coronapandemie krempelt die Arbeitswelt um. Wer nicht in der Produktion arbeitet, tut dies häufig aus dem Homeoffice. Das schätzen gerade auch viele Frauen. Wie aber können wir von zuhause aus unsere Arbeit noch gestalten? Und wie können Qualifizierungsbausteine aussehen, die zu unserem Leben passen? Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März will die IG Metall Berlin genau darüber mit Frauen diskutieren. Warum? Das sagt Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall im Video.

Mobiles Arbeiten hat Vorzüge, vor allem wenn die Anreise zum Arbeitsplatz lange ist, Beschäftigte Lebenszeit im Stau oder in vollen S-Bahnen und Bussen verbringt. Andererseits sehen die Unternehmen nicht ohne Grund im Homeoffice eine neue Option, Erwerbsarbeit künftig zu gestalten. Diese Entwicklung wirft jedoch auch Fragen auf. „Wir brauchen Beschreibungen, wie die Arbeit von Morgen aussehen kann, wir brauchen Konzepte, wie sich Frauen dafür qualifizieren können“, sagt Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin.

Homeoffice und Internationaler Frauentag

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2021 möchte Regina Katerndahl und die IG Metall mit Frauen darüber diskutieren, wie Ihr im Homeoffice arbeitet, welche Herausforderungen Ihr bewältigen müsst und welche neuen Sichtweisen sich ergeben.

„Nicht zuletzt werfen wir mit Euch einen Blick in die Zukunft und sprechen darüber, wie wir diese gestalten wollen und wo gegebenenfalls die Grenzen unserer betrieblichen Mitbestimmung neu bestimmt werden müssen“, sagt Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin.

Digitale Konferenz mit zwei Terminen: Homeoffice – ein Zukunftsmodell für alle?

Wir laden Dich und interessierte IG Metallerinnen aus Deinem Betrieb ganz herzlich ein, mit uns im Rahmen einer digitalen Konferenz zum Thema „Homeoffice – ein Zukunftsmodell für alle?“ zu diskutieren, zu netzwerken und sich auszutauschen.

Die Veranstaltung findet an zwei verschiedenen Tagen statt und zwar am 10. März, 11.00 - 12.15 Uhr und am 11. März, 16.30 - 17.45 Uhr. Du hast die Wahl. Wenn Du an der Veranstaltung teilnehmen möchtest, melde Dich bitte per E-Mail bei stefanie.schwalbe@igmetall.de an, damit wir die Videokonferenzen optimal durchführen können.