Virtuelle Ausbildungsmesse

IHK Berlin: Summer-Special #ZukunftAusbildung

  • 28.07.2020
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Jugend

Die IHK Berlin hat eine Ausbildungskampagne #ZukunftAusbildung gestartet. Höhepunkt ist eine aktuell laufende virtuelle Ausbildungsmesse. Die Kampagne macht Jugendlichen, Eltern und Ausbildungsbetrieben zahlreiche Angebote. Die IG Metall Berlin begrüßt dieses Engagement.

Unter dem Motto #ZukunftAusbildung bietet die IHK Berlin Beratung, virtuelle Veranstaltungen und auch eine Vermittlung von Ausbildungsplätzen. So hat sie eine Berufsorientierungshotline für Schulabgänger, Ausbildungssuchende und Eltern eingerichtet. Über die IHK-eigene Hotline 030/31510-890 informiert und berät sie Anrufende, damit diese sich bei der Wahl eines Berufs orientieren können. Außerdem informiert sie Ausbildungsplatzsuchende und Eltern, wenn Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen, über anstehende Veranstaltungen via Mail.

Virtuelle Ausbildungsmesse

Seit dem 23. Juli veranstaltet die IHK zusammen mit der Berliner Handwerkskammer die erste virtuelle Ausbildungsmesse. Diese findet bis zum 6. August statt. „Erst ein Like, dann schon mal ein bisschen chatten, im Video-Call richtig kennenlernen. So einfach kann man heute Ausbildungsunternehmen treffen und das von überall aus. Mit der virtuellen Ausbildungsmesse bieten die Kammern einen zeitgemäßen und barrierefreien Ersatz für abgesagte analoge Ausbildungsmessen“, schreibt die IHK-Pressestelle dazu. Ausbildungsberufe können Interessierte auch virtuell entdecken, am 4. August um 13.00 Uhr.

IG Metall begrüßt Initiative

Die IG Metall begrüßt diese Initiative. "Die IHK Berlin geht in Zeiten von Corona den richtigen Weg, indem sie Berliner Unternehmen und Schüler online zusammenbringt und so Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung gewinnt“, sagt Jugendsekretär Simon Sternheimer. „Gleichzeitig sollten die Unternehmen darauf achten, die Berliner Gesellschaft widerzuspiegeln und nicht nur nach Leistung auszuwählen", fügt er hinzu.