Solidarität wächst und wächst

Infinera: "Von Vorgehensweise der Geschäftsführung schockiert"

  • 28.02.2019
  • rk
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Infinera

Nachdem sich die Münchner Infinera-Beschäftigten mit ihren Kolleginnen und Kollegen solidarisiert haben, unterstützt auch der Münchner Betriebsrat von Nokia die Berliner. Von deren Widerstand sind sie begeistert – aber nicht nur sie.

Münchner Betriebsrätinnen und Betriebsräte stärken Beschäftigten von Infinera den Rücken. Foto: privat

Was die Berliner Kolleginnen und Kollegen von Infinera so alles auf die Beine stellen, davon sind die Betriebsräte und -rätinnen von Nokia in München begeistert. Viele von ihnen haben ein Foto geschossen und es ihrer Solidaritätserklärung beigefügt. „Wir sind über die Vorgehensweise von Infinera schlichtweg schockiert. Wir wissen leider nur zu genau, wie Ihr Euch nun fühlt“, schreiben die Münchner.

Doch Sie machen den Beschäftigten Mut: „Die angedrohte Schließung unseres NSN Standorts München liegt noch nicht lange zurück. Unsere Erfahrung zeigt, kämpfen lohnt sich. Wir wünschen Euch viel Kraft, kluge Ideen, Mut und Erfolg“, schreiben die Betriebsrätinnen und Betriebsräte.  

Die Solidaritätserklärung der Münchner Betriebsrätinnen und -räte ist nur eine von inzwischen einigen Dutzend Erklärungen aus Betrieben, Politik und von Einzelpersonen. Die Petition haben inzwischen mehr als 4.200 Menschen unterzeichnet. Dabei wird es nicht bleiben.


Drucken Drucken