Verhandlungserfolg

Neue Tarifverträge für die Beschäftigten von Jenoptik und Eggert Lift–Technik in Berlin

  • 21.03.2016
  • kw
  • Aktuelles, Tarif 2016

Jenoptik und IG Metall haben sich auf einen neuen Haustarifvertrag geeinigt. Der neue Tarifvertrag gilt auch für die Beschäftigten der Jenoptik Diode Lab in Adlershof. Die Beschäftigten der Eggert Lift-Technik in Lichtenberg freuen sich über ihren ersten Tarifvertrag.

Gewerkschaftssekretär Klaus Wosilowski unterstützt Beschäftigte dabei, sich in Betrieben zu organisieren und die Tarifbindung durchzusetzen.

Mit dem neuen Tarifvertrag erhöhen sich die Entgelte und Ausbildungsvergütungen für die Beschäftigten der Jenoptik um zwei Prozent ab dem 1. April 2016 und um weitere 1,2 Prozent zum 01. Februar 2017. Darüber hinaus erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro. Außerdem freuen sich die Beschäftigten, dass der ausgelaufene Tarifvertrag zur Altersteilzeit wieder in Kraft gesetzt werden konnte.

Die Beschäftigten der Eggert Lift-Technik in Lichtenberg profitieren zum ersten Mal von einem Tarifvertrag. Tepper Aufzüge und die IG Metall haben einen Heranführungstarifvertrag an die Flächentarifverträge der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein Westfalen abgeschlossen, der auch für die Beteiligungsgesellschaften wie der Eggert Lift-Technik gilt.

Dieser Tarifvertrag regelt unter anderem die stufenweise Anpassung der Entgelte an das Eckentgeltrahmenabkommen (ERA). Ferner beinhaltet der Tarifvertrag eine Beschäftigungssicherung. Danach sind betriebsbedingte Beendigungskündigungen grundsätzlich ausgeschlossen und Ausnahmen nur mit Zustimmung der IG Metall möglich. Für die Beschäftigten an beiden Berliner Standorten bedeuten die neuen tariflichen Regelungen ein gutes Stück Zukunftssicherung.