Bildungsprogramm startet wieder komplett:

(Noch) schlauer ins zweite Halbjahr!

  • 26.06.2020
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Lockdown war gestern, hoffentlich: Ab August startet Arbeit und Leben im IG Metall-Haus wieder sein beliebtes Bildungsprogramm für die Berliner Betriebsräte und Vertrauensleute – mit der ganzen Palette Grundlagenwissen, das Interessensvertreter*innen heute für eine kraftvolle Mitbestimmung im Betrieb brauchen.

Wie liest man die Zahlen von Jahresabschluss oder anderen Zahlenwerken, mit denen Arbeitgeber Kosteneinsparungen begründen? Kann ich meine älteren Kolleg*innen schlauer beraten, damit sie finanziell besser gepolstert in Rente gehen? Wie schraube ich an der Entgeltschraube, damit die Beschäftigten in der Produktion besser und gerechter entlohnt werden? Und überhaupt: Was machen die Kolleginnen aus den Nachbarbetrieben,  wenn der Arbeitgeber die Kosten für die Betriebsratszeitung nicht zahlen will?

Lernen, wie es geht

Dies sind einige der vielen Fragen, auf die Betriebsräte eine Antwort parat haben sollen. Während das Management in allen Bereichen oft auf Spezialisten und Juristen zurückgreifen kann, sollen Betriebsräte auf allen Feldern der betrieblichen Auseinandersetzung stark sein. Da hilft nur eins: Lernen, wie es geht – von erfahrenen Praktikern und im Dialog mit denen, denen es genauso wie mir selbst geht.

Sehr gut geht dies bei Arbeit und Leben im IG Metall-Haus, die seit vielen Jahrzehnten Beschäftigte für die tägliche Auseinandersetzung im Betrieb fit machen. Aufgrund von Corona hatte das Team um Sylvia Hellwinkel in den vergangenen Monaten auf Online-Betrieb umstellen müssen. „Ich freue mich sehr darauf, dass wir ab August endlich wieder Präsenzseminare anbieten können. Online ist auch gut, aber lange nicht so zielführend wie Präsenzseminare, in denen sich alle besser untereinander austauschen können“, sagt die Leiterin der Weiterbildungssparte im IG Metall-Haus Berlin. „Und tatsächlich gehen wir ab August wieder in den Vollbetrieb mit unseren Präsenzveranstaltungen.“

Dazu greifen Sylvia Hellwinkel und ihr Team auch auf Hotels als Seminarort zurück, um in allen Fällen auf Corona vorbereitet zu sein: „Sicherheit für die Referenten und unsere Gäste steht an erster Stelle. Daher sind wir mit einigen Berliner Hotels Kooperationen eingegangen, damit wir wieder unseren ganzen Service anbieten können.“ Arbeit und Leben im IG Metall-Haus bietet weiterhin auch Online-Seminare an, auf Wunsch auch inhouse.

„Besonders am Herzen liegen mir im zweiten Halbjahr die Entgelt-Seminare, die wir im  September und Oktober an der Ostsee durchführen“, sagt Sylvia Hellwinkel. „Gerade in der Krise ist es wichtig, dass unsere Leute fit sind, damit die Kolleginnen und Kollegen fair entlohnt werden.“  Das gesamte Halbjahresprogramm findet Ihr hier, die Kollegen erreicht Ihr per E-Mail hier und für persönliche Rückfragen wählt Ihr diese Nummer: 030.253 7160. Das digitale Bildungsprogramm der IG Metall findet Ihr hier.