Grußbotschaft des Senioren-Arbeitskreises

Protest der französischen Gewerkschaften gegen Rentenpläne

  • 09.12.2021
  • rz
  • Senioren

Am 2. Dezember 2021 haben circa 20.000 französische Gewerkschafter in Paris gegen die Rentenreformpläne der Regierung protestiert. Die Vereinheitlichung der verschiedenen beruflichen Rentensysteme, Anhebung der Altersgrenze von 62, Neubewertung der Rentenpunkte - dies alles wird von den Betroffenen abgelehnt. Offenbar mit Erfolg, denn die Regierung stellte das Vorhaben unmittelbar davor zurück.

Solidaritätsbekundung des IG Metall Senioren-Arbeitskreises Berlin:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Wir wollen euch hiermit unsere Solidarität für eure Demonstration am 2. Dezember übermitteln.

Es gibt kaum ein Land in Europa welches von den Angriffen auf die gesetzlichen Rentensysteme verschont bleibt. Senkung der Rentenniveaus, Anhebung des Renteneintrittsalters, Öffnung unserer Rentenbeiträge für die Finanzmärkte (Aktienrente). Dies sind Ziele die im Grünbuch der Europäischen Kommission im letzten Winter genannt wurden.

Die sich neu bildende Regierung in Berlin ist sich einig. Sie wollen die Aktienrente einführen und die umlagefinanzierte Rente weiter schwächen. Die Interessen von BlackRock, ALLIANZ und Co. werden in der künftigen Bundesregierung deutlich vorangebracht. Während die Rentenbeiträge massiv in die Aktienmärkte umgeleitet werden sollen, sind allein im Jahr 2020 37 Milliarden Euro unserer Rentenkasse vorenthalten worden um den Bundeshaushalt schön zu rechnen.

Unsere Gewerkschaftsvorstände schweigen, oder nennen das Gesamtpaket der „Ampelkoalition“ „eine beachtliche Grundlage“ (so der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Reiner Hoffmann).
Euer Handeln ist eine Stütze für unser Handeln, damit dies so nicht bleibt. Im Dezember 2019 habt ihr mit euren Streiks ein deutliches Zeichen gesetzt. Mit den Gelbwesten an eurer Seite seid ihr zu Hunderttausenden auf der Straße gewesen und habt deutlich gemacht:
„Es reicht, wir müssen die Angriffe stoppen und die gesetzliche umlagefinanzierte Rente wiederinstandsetzen! Keine Heraufsetzung des Renteneintrittsalters!“
Wir unterstützen Euch, da euer Kampf uns ermutigt, den Plänen entgegenzutreten die im Grünbuch der EU-Kommission formuliert und durch die neue Bundesregierung verwirklicht werden soll.
Wir senden euch unserer solidarischen Grüße und wünschen euch von ganzem Herzen Erfolg. Eure Forderungen sind auch unsere Forderung
Verteidigung des gesetzlichen umlagefinanzierte Rentensystem! Keine Privatisierungen der Renten! Keine Heraufsetzung des Renteneintrittsalters!

Mit solidarischen Grüßen
Für den Senioren-Arbeitskreis der IG Metall Berlin
Günter Triebe
Vorsitzender
        Berlin, den 01.12.2021