Daimler Düsseldorf

Protest gegen Stellenverlagerung

  • 01.10.2014
  • aw
  • Aktuelles

Berlin - Im Sprinter-Werk der Daimler AG in Düsseldorf haben am Dienstagmorgen Beschäftigte der Früh- und Nachtschicht die Arbeit niedergelegt. Grund dafür war die befürchtete Stellenverlagerung ins Ausland. Insgesamt haben sich laut IG Metall 2000 Beschäftigte an der Arbeitsniederlegung beteiligt.

Ute Hass, Betriebsratsvorsitzende im Mercedes-Benz Werk in Berlin-Marienfelde dazu:  „Die Berliner Kolleginnen und Kollegen stehen solidarisch hinter den Kolleginnen und Kollegen in Düsseldorf.“ Befürchtet wird die Verlagerung von 1.800 Stellen ins Ausland. 

 


Drucken Drucken