Neues Format – nicht nur in Corona-Zeiten

Seminare – dann treffen wir uns halt im Webinar

  • 23.04.2020
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Corona

Mit Seminaren und Workshops vermittelt Arbeit und Leben im IG Metall-Haus Grundlagen- und Expertenwissen für eine gute und effiziente Betriebsratsarbeit. Präsenzseminare aber sind in Corona-Zeiten nicht erlaubt. Deshalb finden sie jetzt als Webinare statt.

Oft sind es die kleinen Dinge, die über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. In einem Seminar zum Beispiel braucht es eine angenehme Arbeitsatmosphäre und ein wenig Disziplin, damit nicht jede und jeder einfach los- oder dazwischenredet. In einem Webinar ist das noch wichtiger, weil unsere Wahrnehmung am Bildschirm begrenzter ist.

Und doch funktionieren die Webinare erstaunlich gut. Die Software Zoom – darauf basieren die meisten Webinar-Angebote von IG Metall und Arbeit und Leben im IG Metall-Haus – ist einfach zu bedienen. „Wichtig ist es, dass alle, die nicht reden, ihr Mikrofon ausschalten und die Meldefunktion nutzen, wenn sie eine Frage haben oder einen Kommentar abgeben wollen“, sagt Sylvia Hellwinkel, Leiterin von Arbeit und Leben im IG Metall-Haus.

Ihr Team hat schnell reagiert, genauso Referentinnen und Referenten. Kurzerhand hat Arbeit und Leben die dringend benötigten Formate Kurzarbeit, Homeoffice und COVID-19 und Arbeitsrecht als Webinar aufgelegt. Die Angebote sind bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gut angekommen, zum Beispiel beim Biotronik-Betriebsrat. Jeweils eine bzw. einer aus dem Gremium nahm an einem Themenschwerpunkt teil, der Betriebsratsvorsitzende Kai Schmidt von Behren zum Beispiel am Kurs Kurzarbeit. In dem beantwortete Damiano Valgolio von der Kanzlei dka Rechtsanwälte Fachanwälte allgemeine wie auch fachspezifische Fragen. „Der Kurs war sehr informativ und am Ende – wie bei Seminaren auch - zu kurz, um alle Fragen behandeln zu können“, sagt er. Auch die anderen Betriebsräte von Biotronik seien von den Angeboten angetan gewesen. Die drei Stunden am Rechner waren ihm nicht zu lange.

Moritz von Wedel-Parlow, Betriebsratsvorsitzender bei Escrypt bewertet die angebotenen Webinare ebenfalls sehr positiv: „Auch wenn das Format Webinar für Betriebsratsseminare neu ist und sich die Kolleginnen und Kollegen danach nicht bei einem Kaffee austauschen konnten, war das Webinar Kurzarbeit für uns sehr hilfreich. Ich konnte schnell und unkompliziert alle unsere Fragen klären und wir haben einen guten Überblick über die Knackpunkte des Kurzarbeitergelds erhalten.“

Für Sylvia Hellwinkel funktionieren die angebotenen Webinare sehr gut. „Webinare als Medium eignen sich besonders für kürzere Seminare mit hohem Informationscharakter, in denen zum Beispiel fachliche Fragen beantwortet werden“, sagt sie. Die Vorteile liegen auf der Hand. An- und Abreise entfallen, Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich von zuhause oder aus dem Unternehmen einwählen. Im Unternehmen können sich zudem auch mehrere Teilnehmer um einen Bildschirm gruppieren. „Liegt der Schwerpunkt eines Kurses jedoch auf Fall- und Gruppenarbeiten, ist das Format sperriger“, analysiert sie ihre ersten Erfahrungen damit.

 

 

Newsletter bestellen

Du willst die aktuellen Infos der IG Metall Berlin rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie (z.B. zu Kurzarbeit, Homeoffice und vielen anderen Themen) in den nächsten Wochen direkt bekommen? Dann melde hier dich für unseren E-Mail-Newsletter und/oder unseren WhatsApp-Broadcast an.

Ja, ich möchte informiert bleiben!*

Bitte entweder E-Mail-Adresse oder Handynummer angeben, am besten aber beides.

* Pflichtfeld (bitte Angabe von E-Mailadresse und/oder Handynummer nicht vergessen)

Wichtiger Hinweis
Zur Verwendung Ihrer persönlichen Daten beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.