Siemens in Berlin

Siemens-Betriebsräte, IG Metall und DGB im Dialog mit der Politik

  • 27.09.2022
  • Regina Katerndahl
  • Aktuelles, Siemens

Am 16. September 2022 tauschten sich Betriebsräte aus Berliner Siemens-Betrieben, IG Metall und DGB mit Wirtschaftssenator Stephan Schwarz sowie dem Vorsitzenden der SPD Berlin, Raed Saleh, zum Siemens Square in Spandau aus.

Siemens-Betriebsräte, Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin und DGB im Gespräch mit Wirtschaftssenator Stephan Schwarz und Raed Saleh, dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin.

Die vier beteiligten Betriebsratsvorsitzenden vertreten mehrere tausend Arbeitsplätze der Siemens AG, der Siemens Mobility und der Siemens Energy Global GmbH. Sie alle eint, dass mit dem Siemens Square Umzüge, Flächenreduktion und teilweise auch ein angekündigter Personalabbau - wie bei der Siemens Global GmbH - im Raum stehen.

In dem Dialog mit der lokalen Politik unterstrichen die Betriebsräte und die IG Metall daher, dass zur Innovationsfähigkeit der einzelnen Betriebe die bisherige Produktion und Wertschöpfung vor Ort erhalten bleiben muss: "Der Ingenieur muss runter in die Halle gehen können, um vor Ort seine Entwicklung anzupassen." Bei Siemens Energy beispielsweise wurde der CO2-freie Vakuumschalter vor allem auf Betreiben der Betriebsräte und mit Unterstützung der Beschäftigten im Betrieb entwickelt, das selbe gilt für ein Fertigungskonzept im Siemens Dynamowerk .

Ein weiterer Aspekt in der Debatte waren die öffentlichen Mittel, die der Senat einsetzt, um den Standort in Berlin Spandau mit einer hervorragenden Infrastruktur zu unterstützen und die Sorge vieler Menschen dort vor zu hohen Mieten für die geplanten Wohnungen auf dem ehemaligen Siemens-Gelände zu schützen.

Ein positives Ergebnis dieser Runde ist, dass der Dialog mit der Politik fortgesetzt wird. Wie die Erfahrungen im Zusammenhang mit geplanten Verlagerungen und Personalabbau zeigen, ist ein direkter Draht zu den politisch Verantwortlichen immer hilfreich.

Die Teilnehmenden:

- Raed Saleh, Vorsitzender SPD Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin
- Stephan Schwarz, Wirtschaftssenator
- Christian Fromm, DGB-Kreisvorsitzender Spandau (Initiator des Treffens)
- Matthias Piepenschneider, DGB Kreis Spandau
- Rüdiger Groß, Betriebsratsvorsitzender Siemens Energy Global GmbH (früher Schaltwerk)
- Frank Kasischke, BR-Vorsitzender Siemens Mobility GmbH
- Predrag Savic, BR-Vorsitzender Siemens Dynamowerk
- André Wienert, BR-Vorsitzender Siemens Meßgerätewerk
- Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte IG Metall Berlin