Kompass-Workshop

Vorbereitung der Tarifrunde 2015

  • 08.09.2014
  • rz
  • Vertrauensleute

Im Bildungszentrum Pichelssee trafen sich rund 60 aktive Metallerinnen und Metaller aus dem Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen. Vom 5. bis 7. September wurden die qualitativen Tarifforderungen für die nächste Tarifrunde diskutiert.

Fotos: Wilfried Völker und Ramon Zorn

Gruppenarbeit

Abschlussrunde

Berliner Vertrauensleute präsentieren

Ensemble der Volksbühne Pichelssee

Drei Themenkreise standen auf der Tagesordnung:

1. Altersteilzeit, hier muss ein neuer Tarifvertrag her, der alte läuft aus. Es wurden die Forderungen und Randbedingungen erörtert.

2. Bildungsteilzeit, das vielschichtige Thema wurde geordnet. Zeitlicher Spielraum und finanzielle Unterstützung sind nötig.

3. Flexible Arbeitszeitmodelle. Tarifregelung und betriebliche Wirklichkeit klaffen auseinander. Es wurde gefordert, einen Rahmen zu schaffen, der Betriebsräten und Kollegen hilft, sich gegen grenzenlose Ausweitung der Arbeitszeit zu wehren. Kernpunkt war, dass die Kolleginnen und Kollegen die flexible Arbeitszeit selbst mitbestimmen können.

Die Ergebnisse des Workshops werden von den hauptamtlichen Tarifsekretären zur weiteren Diskussion in die Tarifkommissionen getragen.

Der Workshop war durch intensive, engangierte aber sachliche Diskussionen geprägt. Peter Friedrich und Christian Schletze-Wischmannführten kompetent durch die Veranstaltung und für eine künstlerisches Rahmenprogramm war auch gesorgt. Nach dem Motto "Wir zeigen Faust" brachten die Referenten des Workshops Goethes "Faust" auf die Bühne, in einer fesselnden Neufassung.


Drucken Drucken