Erfolgreiche Vertrauensleute bei GE:

Wir gestalten

  • 21.11.2019
  • Nico Bußmann
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Vertrauensleute und aktiven Metaller bei GE Power Conversion in Marienfelde haben sich zu ihrem jährlichen Vertrauensleuteworkshop getroffen. Mit ihrer aktiven Betriebspolitik schaffen die IG Metall-Vertrauensleute es, gute Lösungen zu finden – beispielsweise auch, die bereits verkündete Schließung ihres Werkes mit zu verhindern.

Die GE-Vertrauensleute sind sich einig: „Wir werden die Zukunft von unserem Standort mitgestalten und uns einmischen. Denn gemeinsam geht mehr."

Der Sonntagabend begann mit einem Rückblick darauf, was die Metallerinnen und Metaller bei GE seit dem letzten Workshop im Betrieb alles angepackt haben, mit einem anschließenden Ausblick darauf, an welchen Stellen die Arbeit noch besser werden kann.

„Mir ist es sehr wichtig, Feedback von den Vertrauensleuten und aktiven Mitgliedern zu bekommen“, sagt Nico Bußmann, Mitglied der Vertrauenskörperleitung. Ich war positiv überrascht, wieviel von dem, was wir machen, in Erinnerung bleibt.“ Zum Abschluss des Tages sahen die GE-Aktiven einen Film, der die Aktivitäten der Vertrauensleute mit Bildern in Erinnerung rief.

Am Montagmorgen informierten die beiden Betriebsratsvorsitzenden Martin Ruess und Roger Fagien die Vertrauensleute über die wirtschaftliche Lage des Betriebes und die laufenden Verhandlungen zum wie vor drohenden Arbeitsplatzabbau in Marienfelde. „Auch wenn wir durch die guten Verhandlungen und Aktionen verhindern konnten, dass die gesamte Fertigung in Berlin geschlossen wird und wir bisher betriebliche Entlassungen verhindern konnten, sind wir noch nicht über den Berg“, sagt Vertrauenskörperleiter Jürgen Wolff. „Die kommenden Wochen und Monate bleiben daher weiter spannend. Unsere Vertrauensleute müssen rechtzeitig und gut über die nächsten Schritte informiert sein, damit wir die Belegschaft mitnehmen und beteiligen können.“

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Vertrauensleutewahl 2020. Gemeinsam mit Ingo Harms, dem zuständigen Gewerkschaftssekretär der IG Metall Berlin, diskutieren die Vertrauensleute Aktionen und Ideen, um mit der Belegschaft gut zu kommunizieren, und entwickelten außerdem einen Aktions- und Zeitplan für die bevorstehenden Wahlen.

Am Dienstagmorgen berichtete Nico Bußmann vom Gewerkschaftstag und informierte über die wichtigsten Themen wie Transformation, Rente und Stärkung der Vertrauensleute. Auch die 35 Stunden-Woche im Osten war Thema.

Nach einem Ausblick auf allen wichtigen Terminen und Informationen der nächsten Zeit gab es noch eine Feedbackrunde. „Für mich waren die Diskussionen, teilweise Auseinandersetzungen sehr positiv und wichtig“, sagt Vertrauensmann Ricardo Schäfer. „Es ist schön zu sehen, wie wir trotz aller individuellen Unterschiede als Team zusammenwachsen und an unserer gemeinsamen Zukunft arbeiten.“


Drucken Drucken