Meldungen

Kone GmbH Berlin:

Ab 2018 gelten die Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie

  • 22.12.2017
  • bb
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Handwerk

IG Metall und Geschäftsführung der Kone GmbH haben für den in Adlershof ansässigen Berliner Standort einen Tarifvertrag vereinbart, der den Tarifwechsel vom Metallhandwerk zur Metall- und Elektroindustrie regelt.

mehr...

Referentenarbeitskreis der IG Metall Berlin

Rechtspopulismus entgegentreten

  • 22.12.2017
  • sh
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Zwei Tage lang trafen sich 16 Kolleginnen und Kollegen aus dem Berliner Referentenarbeitskreis im Bildungszentrum Berlin in Pichelssee. Sie leiten ehrenamtlich für die IG Metall-Grundlagenseminare, z.B. Betriebsverfassungsrecht I, Arbeits- und Gesundheitsschutz I. Regelmäßig finden Weiterbildungen statt – diesmal mit Chaja Boebel vom Bildungszentrum Berlin zum Thema Rechtspopulismus entgegentreten.

mehr...

"Oh Aktienbaum, Oh Aktienbaum - von Dir träumt Joe in seinem Traum …“

  • 21.12.2017
  • rk
  • Aktuelles, Siemens, Betriebsräte/Vertrauensleute, Bildergalerie

Den Protest der Weihnachtszeit anzupassen, ist den Beschäftigten des Siemens Dynamowerk und von Ledvance gut gelungen. Bei selbstgebackenen Keksen und Kuchen, gebrannten Mandeln und heißen Getränken sangen gut 300 Beschäftigte aus den Berliner Siemens-Betrieben, von Ledvance, BMW, Corianth, Nokia, GE zur Melodie von „Oh Tannenbaum“ einen angepassten Text. Unterstützt haben den spontanen Chor von Vertreter/-innen der SPD, der Partei der Linken und des DGB.

mehr...


Drucken Drucken

Online-Petitionen

WIR in der IG Metall

  • Dirk Gruber

    Betriebsratsvorsitzender bei Ro-Do Wärmedienst Berlin

    "Kurzfristige, stündliche Mehrarbeit – da bleibt kaum Zeit für die Familie"

    mehr
  • Doris Lucht

    Betriebsratsvorsitzende in der UAIMG im Unfallkrankenhaus Berlin

    "Schichtarbeit = Einsamkeit, kein Privatleben, hoher Krankenstand"

    mehr
  • Uwe Heinig

    Betriebsrat und stellvertr. Vertrauenskörperleiter im Siemens Schaltwerk Berlin

    "Wenn wir am Wochenende unsere Familien sehen wollen, brauchen wir gute Regelungen für unsere Schichten.

    mehr
  • Dirk Wüstenberg

    Betriebsratsvorsitzender bei Otis ES in Berlin

    "38 Stunden arbeiten – aber nur für 35 Stunden bezahlt werden. Standortsicherung sollte sich nicht über zwölf Jahre hin ausdehnen."

    mehr
  • Markus Kapitzke

    Vertrauenskörperleiter und 2. stellvertr. Betriebsratsvorsitzender im BMW Motorradwerk Berlin

    "Persönliche flexible Arbeitszeit sorgt für zufriedene Menschen."

    mehr

Pinnwand

  • Betriebliche Websites
  • Lokalseite für Berlin

  • Newsletter abonnieren
  • Kampagnen-Website "Fokus Werkverträge"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Gute Arbeit - gut in Rente!
  • Arbeitskreis Senioren der IG Metall Berlin
  • AK Menschen mit Behinderungen