Meldungen

Angleichung Ost:

Achtung: Kundgebung wird verschoben

  • 21.04.2021
  • IG Metall
  • Aktuelles

Die verhandlungsbegleitende Aktion am heutigen Donnerstag, den 22.April, um 15:00 Uhr findet vor dem IG Metall-Haus in Berlin-Kreuzburg in der Alten Jakobstraße 149 statt. Da die Verhandlung kurzfristig in hybrider Form bestätigt wurde, befindet sich die IG Metall- Verhandlungskommission im IG Metall-Haus Berlin. In der jetzigen Situation ist es sehr wichtig, dass die Kolleginnen und Kollegen der Verhandlungskommission an der Kundgebung unmittelbar teilnehmen und dort sprechen können. Die Verhandlung beginnt um 16:00 Uhr, daher wäre ein Ortswechsel zeitlich nicht möglich gewesen.

mehr...

Für die Angleichung der Arbeitsbedingungen in Ost und West:

Warnstreik mit Gregor Gysi: „Fast zwei Jahre länger bis zur Rente arbeiten – damit muss Schluss sein“

  • 21.04.2021
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Tarifrunde 2021, Betriebsräte/Vertrauensleute

30 Jahre nach der Wiedervereinigung sind gleiche Arbeitsbedingungen in Ost und West eine Selbstverständlichkeit – bloß für die Ost-Arbeitgeber noch nicht. Die IG Metall Berlin hat daher heute die Beschäftigten von Siemens Mobility, GE Power und Thales zum Warnstreik aufgerufen: Insgesamt 400 Kolleg*innen aus einem Dutzend Berliner Betriebe kamen, viele Kolleg*innen beteiligten sich per Livestream im Homeoffice, um den DDR-Fans auf Arbeitgeberseite gemeinsam mit Gregor Gysi einen öffentlichen Denkzettel zu verpassen.

mehr...

Arbeitgeberverbände in Sachen Angleichung:

„Extrem starr bis hin zu arrogant“

  • 20.04.2021
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Tarifrunde 2021, Betriebsräte/Vertrauensleute

Sie jammern, sie klagen, sie ziehen vor Gericht, um die Aktionsfreiheit von Gewerkschaften zu beschneiden, und finden es ganz normal, Menschen in zwei Kategorien einzuteilen: Dem Großteil der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie zahlen die Arbeitgeber das in Deutschland übliche Tarifgehalt. Aber die Beschäftigten in ihren Firmen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR lassen sie drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung drei Stunden die Woche länger arbeiten. Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin, beschreibt im Video, wie er die Verhandlungen mit dem sächsischen Arbeitgeberverband erlebt hat: „extrem starr bis arrogant.“

mehr...

Experten-Interview zum Arbeitsschutz:

Mr. Arbeitsschutz ist aktiver IG Metaller

  • 20.04.2021
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Arbeitsschutzobmann Ümit Tüfekci ist Fernmeldemonteur, Elektroinstallateur und freigestellter Betriebsrat. Seit 2006 arbeitet er im Berliner Schaltwerk und beschäftigt sich dort vor allem mit Arbeitsschutz – und mit der IG Metall: Der geborene Spandauer leitet die Vertrauensleute im Schaltwerk und vertritt die IG Metall ehrenamtlich in der Berufsgenossenschaft.

mehr...

Angriff auf unser Streikrecht abgewehrt:

Weg frei für weitere Warnstreiks in der Tarifrunde

  • 16.04.2021
  • Andrea Weingart, Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Nachdem der sächsische Arbeitgeberverband VSME eine einstweilige Verfügung über die berechtigte Forderung der IG Metall für ein Tarifliches Angleichungsgeld erwirkt hatte, stellte das Landesarbeitsgericht Chemnitz heute sehr klar: Der durch das Grundrecht geschützte Arbeitskampf im Kampf um die nach 30 Jahren längst überfällige Angleichung ist rechtens. Die IG Metall darf also weiterhin zu Warnstreiks in der laufenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie aufrufen.

mehr...

Transformation & Industriepolitik:

Eintrittskarte in die Schaltzentralen der Macht

  • 12.04.2021
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Transformation kann gelingen – mit einer intelligenten und vorausschauenden Industriepolitik und einem hohen Organisationsgrad der Beschäftigten im Rücken, sagt Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin.

mehr...

Jugendvertretungen und die Herausforderungen der Zeit:

Sicherheit in der Krise?

  • 09.04.2021
  • Astrid Gorsky
  • Aktuelles

Kfz-Mechatroniker oder Verfahrensmechanikerin? Ausbildung oder duales Studium? Bei der Entscheidung über die berufliche Zukunft steht ein sicherer Arbeitsplatz ganz oben auf der Prioritätenliste junger Menschen. Aber ist Sicherheit in einer Zeit, die von Transformation, Digitalisierung und Coronakrise geprägt ist, überhaupt möglich? Wie Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) sich aktuellen Herausforderungen stellen können, ist Thema der bezirklichen JAV-Konferenz im Juni im Bildungszentrum Erkner.

mehr...

Tarifbewegung 2021:

„Wir sind noch nicht fertig“

  • 09.04.2021
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Der Pilotabschluss in Nordrhein-Westfalen regelt vieles gut, aber eine Sache gar nicht: Die Angleichung der Arbeitsbedingungen der Metall- und Elektroindustrie in Ostdeutschland an das Niveau in Westdeutschland. Warum wir als Geschäftsstelle mit unseren Betrieben in West und Ost jetzt mit aktiven Mittagspausen, Warnstreiks und anderen Tarifaktionen weitermachen, erläutert unsere Zweite Bevollmächtigte Regina Katerndahl im Video.

mehr...


Online-Petition

WIR in der IG Metall

  • Martina Gönnawein

    Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeiter im Mercedes Benz-Bank Service Center Berlin, außerdem Konzernschwerbehindertenvertretung Daimler Mobility AG und Daimler AG

    "Ich möchte das große und komplexe Thema Barrierefreiheit am Arbeitsplatz zusammen mit meinem Arbeitgeber vorantreiben. Die digitale Barrierefreiheit für alle wird immer wichtiger in unserem Unternehmen und in der Gesellschaft. Die Inklusion schwerbehinderter Menschen in unser Unternehmen, zum Beispiel durch den Aufbau und Erhalt von Kooperationen mit Schulen, Berufsbildungswerken oder dem Berufsförderungswerk steht im Mittelpunkt meiner SBV-Tätigkeit.“

  • Dennis Demir

    Vertrauensmann der IG Metall und Ersatz-Betriebsratsmitglied im Mercedes Benz-Werk Marienfelde

    „Ich habe mir für die kommenden Monate vorgenommen, dass unsere Kommunikation mit den Beschäftigten digitaler wird, damit wir als Betriebsrat schneller informieren können.“

  • Sven Berndt

    Elektroniker für Geräte und Systeme und Betriebsrat im Schaltwerk Berlin

    „Als Betriebsrat habe ich mir vorgenommen, aktiv mit den Kollegen zu reden, sie zu unterstützen und Hilfestellungen zu schaffen, um die Umorganisation der Hochspannung bei uns mitzugestalten.“

  • Alexander Albrecht

    Auftragskoordinator und Betriebsrat bei der Bosch Sicherheitssysteme GmbH

    „Ich habe mir vorgenommen, die Arbeit von Betriebsrat und Jugend- und Auszubildendenvertretung transparenter gestalten, damit Kolleginnen und Kollegen sich gut informiert fühlen.“

  • Yvonne Stein

    Produktions-Helferin und Betriebsrätin, Pierburg GmbH Berlin

    „Ich setze mir jeden Tag neue Ziele, um die Interessen und Probleme meiner Kollegen und Kolleginnen Tag für Tag bestmöglich zu vertreten.“

Pinnwand

  • Betriebliche Websites
  • metallzeitung - Lokalseite für Berlin

    Lokalseite für Berlin

  • Newsletter abonnieren
  • Kampagnen-Website "Fokus Werkverträge"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Gute Arbeit - gut in Rente!
  • Arbeitskreis Senioren der IG Metall Berlin
  • AK Menschen mit Behinderungen