Energiewende - Auswirkungen auf die industrielle Transformation - wir wollen mitgestalten

„Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel“ – diese Erkenntnis, die auf Heraklit zurückgeführt wird, gilt unverändert. Experten schätzen für den aktuellen Wandel ein, dass er sich rasanter und umfassender vollzieht als Vormaliges.Unabdingbarer Bestandteil ist in diesem Prozess die Energiewende: die dauerhafte Versorgung von Wirtschaft und Gesellschaft mit Energie aus nachhaltig nutzbaren, erneuerbaren oder regenerativen Quellen. Dieser Workshop will beleuchten, wie die Zukunft mit klimaneutraler Energie aussehen könnte. Wir wollen Zusammenhänge beleuchten und in eine Debatte gehen, um für Mitbestimmung zu interessieren und zu aktivieren.

Aus dem Inhalt

Kann das Weltklima gerettet werden? Betroffenheit und Überzeugung in der Sache: Ökologie – Politik – Kosten

Ist-Zustand und Chancen - ein Blick in die Berliner Betriebslandschaft: Produkte, Produktion, Zukunftsvision, Energiesparen als betriebliches Thema-Veränderungen in Arbeit, Qualifikation und Ausbildung-Betriebliche Mitbestimmung zur ökologischen Transformation – Forderungen an die Politik.

Umsetzungsmöglichkeiten in Industrie, Verkehr und Landwirtschaft sowie individuell

Abschluss – Wie arbeiten wir weiter an dem Thema?

Frank Heidenreich vom IG Metall Bildungszentrum Berlin moderiert. Referent ist Wolfgang Pomrehn, Geophysiker, Buchautor und Journalist. Da es Seminare nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetz sind, übernimmt die IG Metall die Kosten. Anmeldungen bitte an Arbeit und Leben im IG Metall-Haus per E-Mail.

Veranstalter:
Arbeit und Leben e.V. im IG Metall-Haus
Ort:
Novotel Berlin Mitte, Fischerinsel 12, 10179 Berlin
Datum:
Montag, 16. August 2021
Beginn:
9:00 Uhr
Ende:
16:30 Uhr