Videos

Meldungen mit eingebundenen Videos.

So geht Mitbestimmung

JAV-Wahlen: Auszubildende brauchen eine starke Stimme

  • 14.10.2018
  • sist
  • Aktuelles, Video, Jugend

Bis Ende November 2018 wählen Auszubildende in rund 100 Berliner Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie ihre Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV). Noch können sich junge Auszubildende für die Wahl auch aufstellen lassen. Beides ist wichtig, denn die eine starke JAV kann viel für eine gute Ausbildung bewirken.

mehr...

Video zur ersten Warnstreikwoche in Berlin

Berliner Warnstreiks in bewegten Bildern

  • 14.01.2018
  • igm
  • Aktuelles, Video, Betriebsräte/Vertrauensleute, Tarif 2018

Allein in Berlin haben sich rund 4.200 Beschäftigte aus 25 Betrieben an den Warnstreiks der IG Metall beteiligt. Bundesweit demonstrierten 340.000 Metallerinnen und Metaller für ihre Forderungen. Das Videoteam der Berliner IG Metall hat die Stimmungen an den unterschiedlichen Tagen eingefangen.

mehr...

Vidoe gucken, Petition unterstützen:

Geht’s noch Siemens?!!

  • 28.11.2017
  • sist
  • Aktuelles, Video, Siemens

Unser Jakob ist total baff von den Plänen des Siemensvorstandes Joe Kaeser und nutzt YouTube, um die Menschen auf die Petition der Beschäftigten vom Siemens Dynamowerk aufmerksam zu machen.

mehr...

Tagung

Ortsvorstand berät über kommende Aufgaben

  • 04.07.2017
  • pw
  • Aktuelles, Video

Der Ortsvorstand der IG Metall Berlin hat in der vergangenen Woche über die künftigen Aufgaben beraten. Auf der Tagesordnung standen die Beschäftigtenbefragung, die Berliner Wirtschaftspolitik und die kommende Tarifrunde. Außerdem erklärte der Ortsvorstand seine Solidarität mit den Beschäftigten von Cargobull im mecklenburgischen Toddin, die mit einem unbefristeten Streik ihren Standort retten wollen.

mehr...

Beschäftigte demonstrieren für sichere Arbeitsverhältnisse

Atos AIT: Mit Steuergeldern Lohndumping fördern?

  • 26.05.2017
  • sst
  • Aktuelles, Video

Für sichere Arbeitsverhältnisse und die Festanstellung der Leihbeschäftigten demonstrierten heute die 21 Beschäftigten des Biesdorfer Atos-Standorts. Ihre Lage ist prekär. Statt einer versprochenen Festanstellung bei der Stadt Berlin, will sie Atos AIT nun an ein Subunternehmen ausgelagern. Atos will seine Gewinne auf Kosten der Beschäftigten maximieren. Das ist eine Sauerei.

mehr...


Drucken Drucken