Videos

Meldungen mit eingebundenen Videos.

Neues von der Jugend BBS

JMG: Das neue YouTube-Format der IG Metall Jugend BBS

  • 03.12.2020
  • Astrid Gorsky, Andrea Weingart
  • Aktuelles, Video, Jugend, Betriebe, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die aktive Jugend im Bezirk denkt digitale Möglichkeiten neu: Sie startet am 2. Dezember mit einem neuen Videoformat, mit dem sie die Kolleginnen und Kollegen über die Tarifrunden 2021 unterhaltsam informieren will. Die Idee hat der Bundesjugendausschuss im Bezirk ins Leben gerufen.

mehr...

Elektrohandwerk und informationstechnische Handwerke

Entgelt: Gute Nachrichten für Auszubildende

  • 20.11.2020
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Video, Handwerk, Jugend

Der Ausbildungsvertrag für Auszubildende ist allgemeinverbindlich erklärt worden. Das ist eindeutig Tarif-Sprech! Übersetzt heißt und bringt das gerade Auszubildenden, deren Betriebe nicht im Innungsverband organisiert sind, viele Vorteile. Welche erklärt Burkhard Bildt, Gewerkschaftssekretär für das Berliner Handwerk im Video.

mehr...

Gewerkschaftssekretär Marius Sänger

„Die IG Metall ist mehr als Tarifrecht und Mitbestimmung“

  • 20.11.2020
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Video

Marius Sänger arbeitet bei der IG Metall Berlin seit April 2020 als Organizer. Das ist ein etwas sperriger Begriff für eine sinnerfüllende Tätigkeit. Was sich dahinter verbirgt und was er macht, erzählt er im Video.

mehr...

Metallhandwerk

Tarifvertrag gekündigt - goldenen Boden für Metall-Handwerk

  • 14.11.2020
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Video, Handwerk

Die IG Metall hat den Tarifvertrag und die Tabellen für Entgelt und Ausbildungsvergütung für das Metallhandwerk gekündigt. Denn goldenen Boden hat das Metallhandwerk längst nicht mehr, kritisiert Burkhard Bildt von der IG Metall Berlin im Video. Um das zu ändern, lädt er alle Mitglieder zu einer virtuellen Mitgliederversammlung ein.

mehr...

Spontane Aktion – gute Performance

Daimler: „Es wird Feuer vom Himmel regnen“

  • 12.11.2020
  • Michael Netzhammer
  • Aktuelles, Video

Der Aufruf kam spontan und doch verließen alle 1.200 Beschäftigten bei Daimler ihre Werkbänke und Büros. Es geht um ihren Standort und ihre Existenz und sie wollen die Transformation in die Zukunft. Der Vorstand aber will sich wie der ehemalige Werkleiter vom Acker machen. Um den Verbrenner geht es längst nicht mehr, es geht um die Frage, ob Manager die Transformation mit den Beschäftigten gestalten wollen, statt sie vor die Tür zu setzen.

mehr...