Online-Seminar

HOME OFFICE - individuelle Rechte und Mitbestimmung

Aufgrund der Corona-Krise haben viele Unternehmen ihre Beschäftigten ins Home Office geschickt. Sie sollen mit dem Computer von zuhause aus arbeiten. Das wirft viele arbeitsrechtliche Probleme auf und stellt Arbeitnehmer und Betriebsräte vor neue Herausforderungen:

  • Darf der Arbeitgeber Arbeit im Home Office verlangen?
  • Wer muss die Technik zur Verfügung stellen und einrichten?
  • Wer stellt den Datenschutz sicher und haftet bei Schäden?
  • Wie wird die Arbeitszeit erfasst, was ist bei Unstimmigkeiten?
  • Was ist bei Krankheit im Home Office?
  • Welche Mitbestimmungsrechte sind bei Arbeit im Home Office betroffen?
  • Betriebsvereinbarungen: Wie kann die Arbeit von zuhause bestmöglich geregelt werden?
  • Home Office und Gesundheitsschutz

Das dreistündige Online-Seminar gibt Betriebsräten einen ersten Überblick und zeigt konkrete Möglichkeiten, Arbeit im Home Office im Interesse der Beschäftigten zu regeln.

Referent: Damiano Valgolio, Fachanwalt für Arbeitsrecht, dka-Kanzlei

Teilnahmekosten: 150 € + gesetzliche MwSt.

Freistellung: § 37.6 BetrVG

Anmeldung bitte per Mail an:  aulblndon't want spam(at)igmetall.de

Die Teilnahme ist von einem beliebigen Ort (Home-Office oder Büro) möglich. Benötigt werden
dafür ein Laptop/PC mit Internetzugang und ggf. Headset. Kamera und Mikrofon des Laptops
reichen aber auch aus. Der Referent wird die gesamte Zeit live mit den Teilnehmenden per Bild
und Ton verbunden sein und die vorgesehenen Themen vermitteln. Es besteht jederzeit die
Möglichkeit, Fragen per Tastatureingabe zu stellen oder eine Wortmeldung anzuzeigen und sich
vom Referenten für einen verbalen Beitrag freischalten zu lassen.

Veranstalter:
ARBEIT UND LEBEN e.V. im IG Metall-Haus  
Datum:
Montag, 04. Mai 2020
Beginn:
09:00 Uhr
Ende:
12:15 Uhr