Online-Seminar

INSOLVENZ - Rolle des BR, Rolle des einzelnen Arbeitnehmers

Drohende Insolvenz des Arbeitgebers – Individuelle Rechte und die Rolle des Betriebsrates

Die Corona-Pandemie hat zahlreiche Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht, teilweise droht die Insolvenz. Gerade in Krisensituationen ist es wichtig, Mitbestimmungsrechte zu kennen und wahrzunehmen. Auch eine Insolvenz bedeutet nicht zwangsläufig das Ende des Betriebes. Die Rechte des einzelnen Arbeitnehmers bestehen fort, ebenso alle Beteiligungsrechte des Betriebsrates. Das Seminar soll einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen geben und Betriebsräte in die Lage versetzen, sofort die nötigen Maßnahmen zu treffen.

Aus dem Inhalt:

  • Überblick über das Insolvenzverfahren, die Rolle des Insolvenzverwalters
  • Das so genannte „Schutzschirmverfahren“
  • Der Anspruch auf Insolvenzgeld
  • Informationsrechte hinsichtlich der wirtschaftlichen Lage
  • Interessenausgleich und Sozialplan in der Insolvenz
  • Insolvenz und Kündigungsschutz

Referent: Damiano Valgolio, Fachanwalt für Arbeitsrecht, dka-Rechtsanwälte

Teilnahmekosten: 150 € + gesetzliche MwSt.

Freistellung: § 37.6 BetrVG

Anmeldung bitte per Mail an:  aulblndon't want spam(at)igmetall.de

Die Teilnahme ist von einem beliebigen Ort (Home-Office oder Büro) möglich. Benötigt werden dafür ein Laptop/PC mit Internetzugang und ggf. Headset. Kamera und Mikrofon des Laptops reichen aber auch aus. Die Referentin wird die gesamte Zeit live mit den Teilnehmenden per Bild und Ton verbunden sein und die vorgesehenen Themen vermitteln. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Fragen per Tastatureingabe zu stellen oder eine Wortmeldung anzuzeigen und sich für einen verbalen Beitrag freischalten zu lassen.

Veranstalter:
ARBEIT UND LEBEN e.V. im IG Metall-Haus  
Datum:
Donnerstag, 11. Juni 2020
Beginn:
09:00 Uhr
Ende:
12:15 Uhr