Webinar

Mitbestimmung bei Arbeitszeit und Überstunden trotz Pandemie

Die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats gemäß §§ 87 Abs. 1 Nr. 2 und 3 BetrVG bei der Lage der Arbeitszeit und allen damit zusammenhängenden Fragen (Schichtpläne, Rufbereitschaft, Sonntagsarbeit, Nachtschichten usw.) haben auch während der Pandemie nichts an Aktualität eingebüßt.

Insbesondere im Zusammenhang mit der Einführung von Kurzarbeit oder im Homeoffice stellen sich allerdings einige Sonderfragen, die wir in diesem Webinar genauer beleuchten wollen.

Aus dem Inhalt:

  • Was ändert die Pandemie insgesamt an den Mitbestimmungsrechten? Welche Auswirkungen hat die Verordnung des Arbeitsministeriums zur Einschränkung des Arbeitszeitgesetzes vom 7. April 2020 auf die gesetzlichen Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und auf bestehende Betriebsvereinbarungen?
  • Welche Regelungen zur Arbeitszeitgestaltung sollten im Homeoffice beachtet werden?
  • Welche Arbeitszeitmitbestimmungsrechte verbleiben in der Kurzarbeit, solange nicht „Kurzarbeit Null“ angeordnet wurde?

Referent: Daniel Weidmann, Fachanwalt für Arbeitsrecht, dka-Rechtsanwälte, Fachanwalt für Arbeitsrecht, dka-Rechtsanwälte

Teilnahmekosten: 150 € + gesetzliche MwSt.

Freistellung: § 37.6 BetrVG

Anmeldung bitte per Mail an:  aulblndon't want spam(at)igmetall.de

Die Teilnahme ist von einem beliebigen Ort (Home-Office oder Büro) möglich. Benötigt werden dafür ein Laptop/PC mit Internetzugang und ggf. Headset. Kamera und Mikrofon des Laptops reichen aber auch aus. Die Referentin wird die gesamte Zeit live mit den Teilnehmenden per Bild und Ton verbunden sein und die vorgesehenen Themen vermitteln. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, Fragen per Tastatureingabe zu stellen oder eine Wortmeldung anzuzeigen und sich für einen verbalen Beitrag freischalten zu lassen.

Veranstalter:
ARBEIT UND LEBEN e.V. im IG Metall-Haus  
Datum:
Montag, 25. Mai 2020
Beginn:
09:00 Uhr
Ende:
12:15 Uhr