Siemens-Aktionstag

1.500 Beschäftigte bei Kundgebung vor dem Siemens-Verwaltungsgebäude

  • 09.06.2015
  • aw
  • Aktuelles, Siemens

Am Dienstagmorgen ab 10.00 Uhr versammelten sich rund 1.500 Beschäftigte aus Siemens-Betrieben vor dem Verwaltungsgebäude von Siemens in Berlin. Birgit Steinborn, Vorsitzende des Gesamtbetriebsrates der Siemens AG und Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen waren als Hauptredner/in Berlin.

Fotos: IG Metall

Bildergalerie...

Birgit Steinborn, Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats von Siemens, sagte in ihrer Rede: "Wir stimmen mit Herrn Kaeser in einigen Punkten überein, wir wollen auch eine langfristige Ausrichtung des Unternehmens, eine Stärkung von Innovationen und des Vertriebs sowie den Abbau von Bürokratie. Aber in der Umsetzung und den einzelnen Maßnahmen sind wir uns nicht einig. Wir haben zum Beispiel immer gesagt, Abbau von Bürokratie ja, Abbau von Personal nein, und die Verhandlungen entsprechend geführt".

Und weiter: „Wir können vor einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld im Energiegeschäft auch nicht die Augen verschließen. Inzwischen wissen wir aber auch, dass das Management viele Fehler gemacht hat. Angefangen von Fehleinschätzungen der Marktentwicklung bis hin zu Einsparungen bei Forschung und Entwicklung zugunsten der Marge. Ausbaden muss das jetzt die Belegschaft. Gerade die geplanten Verlagerungen sind besonders kritisch. Hier geht es um die Wertschöpfung unserer Standorte“.