Veranstaltungen: Betriebsratswahlen 2018

Tue Gutes, aber sprich darüber

  • 14.06.2017
  • sr
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Betriebsratswahlen

Die Betriebsratswahlen 2018 stehen vor der Tür. Grund genug, sich auf die heiße Phase vorzubereiten und die Wiederwahl klug zu organisieren. Kommunikation spielt dabei eine wichtige Rolle. Und eine vernünftige Strategie. Zu diesen Themen veranstaltet Arbeit & Leben kostenlose Veranstaltungen. Die Lernorte finden am 22.6. und 6.7. jeweils um 17 Uhr im IG Metall Haus statt.

Der Terminkalenden vieler Betriebsräte kann es mit denen des Vorstandes häufig aufnehmen. Arbeitsausschüsse, Betriebsvereinbarungen und immer neue Anfragen. Und doch bekommen sie nicht selten von den Kolleginnen und Kollegen zu hören, ihr trinkt ja eh nur Kaffee. Denn in der Produktion sehen sie ihre Betriebsräte vielleicht seltener als früher. Gerade deshalb ist gute Kommunikation genauso wichtig wie Ausschüsse leiten oder Betriebsvereinbarungen abschließen.

22. Juni – So kommuniziere ich mit den Beschäftigten
Tue Gutes und sprich darüber: Dann fühlen sich die Beschäftigten mitgenommen und beteiligt, stehen hinter ihren Betriebsrätinnen und Betriebsräten – und wählen sie wieder. Was aber kommunizieren, wann und wie? Am 22.6. 2017 sprechen wir darüber, warum ein Kommunikationsplan mit Blick auf die BR-Wahlen 2018 so wichtig ist, werfen einen Blick auf Themen, Medien, Events und Zielgruppen und schauen uns die juristische Seite an: Was dürfen Betriebsräte veröffentlichen und was nicht? Warum ist es gut, in Krisensituationen verlässlichen juristischen Beistand an der Seite zu haben – diesen aber mit guter Kommunikation und Medienarbeit zu flankieren? Darüber sprechen Damiano Valgolio, Fachanwalt für Arbeitsrecht von der dka kanzlei sowie Michael Netzhammer von den Gewerkschaftsreportern, der für die IG Metall Berlin mit seinem Kollegen Jörn Breiholz die Pressearbeit verantwortet.

6. Juli – So sieht meine Strategie aus
Wer wiedergewählt werden will, muss auch strategisch auf der Höhe sein. Noch gibt es viele Unbekannten. So weiß niemand, welche Ergebnisse die Bundestagswahl bringt, auch nicht, ob AfD-Mitglieder, CGM und andere arbeitgebernahe „Unabhängige" zum Betriebsrat kandidieren usw. Umso wichtiger ist es, frühzeitig mit den Vorbereitungen der Betriebsratswahlen zu beginnen. Wer aus dem amtierenden Betriebsrat tritt wieder an, welche neuen Bewerbungen gibt es und wie werden sie in den Wahlkampf für das künftige Gremium eingebunden? Wird es eine Persönlichkeitswahl werden oder eine Listenwahl, und was ist dafür jeweils zu beachten? All diese und noch viel mehr Fragen wird Rüdiger Lötzer von der IG Metall Berlin ansprechen und darauf passende Antworten geben.

Interessiert? Dann anmelden!
Die Veranstaltungen von Arbeit und Leben im Lernort IG Metall-Haus beginnen um 17 Uhr und sind kostenfrei. Für einen Imbiss und Getränke vor Ort ist gesorgt. Eine Anmeldung per Email ist erforderlich bei Arbeit und Leben e.V. im IG Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin, unter aulbln@igmetall.de.


Drucken Drucken