Betriebsräte/Vertrauensleute

Mittagspausen-Aktion bei ATOS:

Das Management des IT-Branchengiganten ATOS will Beschäftigte kräftig bluten lassen

  • 03.04.2019
  • jb
  • Aktuelles, Bildergalerie, Betriebsräte/Vertrauensleute

Personalreduzierung, Offshoring, Outsourcing, Neuausrichtung der Unternehmensteile, Abbau oder Verlagerung von fast 1.600 Arbeitsplätzen und eine angepeilte Umsatzrendite von zehn Prozent: Die Wünsche des deutschen Managements von ATOS sind lang. Bloß: Warum sollen die Beschäftigten das Missmanagement der Chefetage ausbaden?

mehr...

Wir Berliner auf der bundesweiten Referententagung:

„Veränderung mit Bildung begleiten“

  • 02.04.2019
  • Sylvia Hellwinkel
  • Aktuelles, Gruppen, Betriebsräte/Vertrauensleute

Mit zehn Kolleginnen und Kollegen aus dem Referentenarbeitskreis, der Bezirksleitung und dem Bildungszentrum war Berlin auf der bundesweiten Referententagung sehr gut vertreten.

mehr...

DGB-Zukunftsdialog: Aktionswoche Wohnen

Bezahlbares Wohnen ist "die neue soziale Frage unserer Zeit"

  • 29.03.2019
  • DGB
  • Aktuelles, Gruppen, Betriebsräte/Vertrauensleute

Mit mehr als 200 Veranstaltungen und Aktionen macht der DGB in dieser Woche auf die schwierige Situation am Wohnungsmarkt aufmerksam – denn bei vielen Menschen frisst die Miete immer größere Teile des Einkommens auf. Die Aktionswoche ist der öffentliche Auftakt des DGB-Zukunftsdialogs. Auch in Berlin beteiligten sich zahlreiche Passantinnen und Gewerkschaftsmitglieder über die Aktion.

mehr...

74 Tage Kampf sind vorbei:

Infinera muss schließen – aber IG Metall und Betriebsrat verdoppeln Sozialplanvolumen

  • 26.03.2019
  • jb
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Infinera

74 Tage Tauziehen um die Schließung des Hochtechnologie-Standortes von Infinera in Berlin sind zu Ende: Die US-Eigentümer schließen die Produktion in Berlin zum 30. September 2019. Betriebsrat und die IG Metall konnten in den Verhandlungen aber Abfindungen und Qualifizierungsmaßnahmen in Höhe von insgesamt 24,5 Millionen Euro erzielen – und damit mehr als das Doppelte, was der US-Eigentümer ursprünglich bereit war zu zahlen.

mehr...

Tarifrunde Kfz-Handwerk startet:

IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen fordert fünf Prozent mehr Geld und deutlich mehr für Auszubildende

  • 26.03.2019
  • aw
  • Aktuelles, Handwerk, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen fordert für die rund 37.000 Beschäftigten im Kfz-Handwerk in den Tarifgebieten Berlin, Brandenburg und Sachsen fünf Prozent mehr Geld für 12 Monate und 60 Euro für die Auszubildenden, die so überproportional profitieren sollen.

mehr...


Drucken Drucken