Bildung im IG Metall-Haus 2017:

Arbeit und Leben - das neue Programm

  • 02.11.2016
  • sh
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Vertrauensleute, Jugend, Handwerk

Druckfrisch, 56 Seiten, rund 120 Seminare. Das sind die quantitativen Eckdaten des Bildungsprogramms 2017 von Arbeit und Leben im IG Metall-Haus. Darin steckt eine Menge Wissen.

Das Team von Arbeit und Leben im IG Metall-Haus Berlin: Sebastian, Igor, Alexandra und Sylvia

»Nicht alles muss ein Betriebsrat neu erfinden. Unsere Seminare vermitteln praktisches Wissen und fördern den Austausch miteinander«, sagt Teamleiterin Sylvia Hellwinkel. Auch das Team hat sich verändert. Sylvia Hellwinkel hat das Ruder von Diethrich Mertens übernommen.

Neben dem„Alten“ Sebastian Rödl sind ebenfalls neu: Alexandra Bienert und Igor Dekic. Das Bildungsteam setzt neben Altbewährtem neue Themenschwerpunkte. Einer ist die Digitalisierung/Industrie 4.0. »Wie verändert diese die Arbeitsbedingungen? Und wie können Betriebsräte diese Entwicklung mitgestalten?«, beschreibt Sylvia Hellwinkel die Eckpunkte dieser Seminare.

Antworten dazu liefern die neuen Themenfelder Personal 4.0 sowie Gesundes Arbeiten 4.0 – Digitalisierung der Büroarbeit. Ein weiteres zentrales Thema mit vier neuen Schwerpunktseminaren sind die psychischen Belastungen und deren Bewältigung. Weitere Themenfelder fokussieren auf Toleranz im Betrieb oder professionelle Öffentlichkeitsarbeit. »Wo Betriebsräte und Vertrauensleute spezielle Fragen haben, bieten wir auch betrieblich maßgeschneiderte Seminare«, sagt Sylvia Hellwinkel. Alle Referenten und Referentinnen sind Fachkräfte auf ihrem Gebiet. Zudem kann das Arbeit und Leben-Team – eine Berliner Besonderheit – auf ein Netzwerk aus aktiven, qualifizierten Betriebsrätinnen und Betriebsräten zurückgreifen. »Die wissen um die betrieblichen Abläufe, aktuellen Entwicklungen und Diskussionen und steuern praxisnahe Antworten und Strategien bei«, erklärt Hellwinkel.

Interessierte erreichen das Team unter Tel. 030 253 87-160 oder aulbln@igmetall.de.


Drucken Drucken