Arbeitskreis Internationalismus

Arbeitsbedingungen in Mexiko: Patricia Juan Pineda, mexikanische Gewerkschafterin, am 17. Februar zu Gast in Berlin

  • 09.02.2022
  • km/aw
  • Aktuelles, AK Internationalismus

Viele deutsche Unternehmen haben auch in Mexiko Standorte oder Lieferanten. Wie steht es aber um die Arbeitsbedingungen, Sozial- und Umweltstandards vor Ort? Die mexikanische Gewerkschafterin Patricia Juan Pineda (Pati), berichtet in einem Fachvortrag am 17. Februar in Berlin und wird von Kai Beutler, IGAKK-Internationaler Gewerkschaftlicher Arbeitkreis Köln, unterstützt.

Patricia Juan Pineda, mexikanische Gewerkschafterin - Foto: Ericka Orozco

Das deutsche Lieferkettengesetz, beschlossen im April 2021, wird 2023 wirksam. Deutsche Unternehmen ab 3.000 Beschäftigte müssen sich darauf einstellen. Nele Techen, stellvertretende DGB-Vorsitzende, wird zum Lieferkettengesetz Stellung beziehen und Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin, zeigt betriebliche Handlungsmöglichkeiten auf.

Wann? Donnerstag, 17. Februar 2022

Beginn: 19.00 Uhr - Ende: 21.00 Uhr - Einlass: 18.30 Uhr

Wo? Alwin-Brandes-Saal im IG Metall-Haus, 5. Stock, Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin

und per Livestream: https://app.bbbserver.de/de/join/f664bb1f-7452-49d2-99ff-160dc92f05f4

Hinweis: Coronabedingt wird die Präsenzveranstaltung als 2G+ - Veranstaltung durchgeführt. Vor dem Einlass ist ein Nachweis zu erbringen, der den Vorgaben der Corona- Schutzverordnung entspricht. Ein Hygienekonzept ist ebenfalls vor Ort zu befolgen. Es wird eine FFP2-Maske vorgeschrieben.