Mitgliederversammlung am 28. September 2022

30 Jahre Senioren-Arbeitskreis

  • 29.09.2022
  • Astrid Diebitsch/rz
  • Aktuelles, Senioren

Dieses Mal stand unsere Mitgliederversammlung unter einem ganz besonderen Motto und wurde gebührend mit Torten, Säften, Sekt und Kultur im Alwin-Brandes-Saal gefeiert. Geschmückt war der Saal mit Fotos vieler SAK Mitglieder und gemeinsamer Aktivitäten sowie unseren "Kampffahnen".

Unser Vorsitzender Günter Triebe begrüßte ganz besonders herzlich Ingrid Arndt, stellvertretend für alle Gründungsmitglieder. Manche Ehrengäste wie unsere langjährige Vorsitzende Ulla oder Manfred Foede waren leider kurzfristig ausgefallen. Günter gab einen kurzen Rückblick über unsere Aktivitäten: Trommeln und Flagge zeigen bei Tarifverhandlungen, Unterstützung bei Demonstrationen gegen Personalabbau, Mitarbeit in diversen Gremien zu sozialpolitischen Themen wie bezahlbare Mieten, Vorträge zu Renten und Pflegeversicherung, unsere gemeinsamen Ausflüge zu historischen Stätten und vieles mehr. Inzwischen gibt es auch eine Untergruppe Musik, und alle Untergruppen freuen sich auf weitere MitstreiterInnen.

Eigentlich müsste die Feier  schon 30+ heißen: (Zur Erinnerung - die ursprünglich letztes Jahr  im Paulaner geplante Feier musste coronabedingt abgesagt werden). Unser  liebevoll mit "SAK" abgekürzter Arbeitskreis wurde nämlich nach der Wiedervereinigung 1991 von einigen sehr aktiven Kolleginnen und Kollegen aus den neuen Bundesländern gegründet, die sich auch nach dem Ende ihres Arbeitslebens weiterhin intensiv menschlich und politisch austauschen wollten.

Und das ist vollends gelungen, wie auch unser Erster Bevollmächtigter Jan Otto lobend in seiner Grußrede hervorhob. "Ich war überrascht, wie intensiv sich der Arbeitskreis  politisch einbringt sowie immer stetig die Aktionen der IG Metall Berlin unterstützt. Ihr seid einer der aktivsten Senioren-Arbeitskreise in der IG Metall. Manchmal nervt Ihr mich auch mit Euren Anträgen, aber das gehört zu einer lebendigen Diskussion dazu.“ Ganz besonderes Lob fand er außerdem für den Senioren-Report, "von dem sich manche eine Scheibe abschneiden könnten" und für die Betreuung durch Burkhard Bildt, unseren zuständigen Gewerkschaftssekretär.
Bei Kaffee und Kuchen konnten sich alle austauschen um dann gestärkt den Kuturteil zu genießen: Julia Schwebke und Frauke Pietsch trugen mit Gesang und Klavier gekonnt Lieder von Georg Kreisler vor, deren Hintersinn und bissiger schwarzer Humor auch nach 40 Jahren noch aktuell sind.

Es war eine gelungene Feier, ein schöner Nachmittag in heiterer Stimmung. Dank an die aktiven Seniorinnen und Senioren des Arbeitskreises, die sich an Vorbereitung und Durchführung beteiligt hatten.