Engagement im Alter

Erfahrene Expertinnen und Experten unterstützen Auszubildende

  • 28.03.2018
  • jb+sist
  • Aktuelles, Senioren, Jugend

Viele Seniorinnen und Senioren – der Seniorenarbeitskreis der IG Metall Berlin ist dafür ein gutes Beispiel - haben auch nach ihrem Arbeitsleben Lust, sich zu engagieren und ihr Wissen weiterzugeben. Zum Beispiel Angelika Carl, ehemalige Betriebsrätin bei Thales, die sich für den Senior Experten Service engagiert.

„Seit ich im Herbst in Rente ging, wollte ich als Metallerin noch etwas Sinnvolles tun. Und was gibt es Sinnvolleres als der Jugend mit seiner Lebens- und Berufserfahrung zur Seite zu stehen?“, sagt Angelika Carl, ehemalige Betriebsrätin bei Thales und schon seit über 50 Jahren Metallerin. Sie engagiert sich seitdem im Programm VerA beim Senior Experten Service (SES). VerA steht für Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen. Der SES wiederum ist eine Stiftung, die von verschiedenen Instituten der deutschen Wirtschaft und von Bundesministerien getragen und gefördert wird.

Bei VerA unterstützen erfahrene, pensionierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie Angelika Carl Auszubildende und dual Studierende als Mentoren auf ihrem Weg zur bestanden Abschlussprüfung. Damit richtet sich das Programm ungeachtet des Alters oder der Herkunft an alle, die bei ihrer Ausbildung, Umschulung oder Universität Hilfe benötigen.

Dabei fokussieren Senior Experten wie Angelika nicht auf das fachliche Können, sondern vor allem auf persönliche und soziale Probleme, die nicht selten dazu führen, dass Auszubildende und Studierende – werden sie damit alleine gelassen –  ihre Ausbildung abbrechen. „Gerade wenn es mal in der Ausbildung knirscht oder kriselt, mache ich den Auszubildenden und Studierenden Mut, suche und erarbeite zusammen Lösungswege und gebe Hilfe zur Selbsthilfe, damit sie den eingeschlagenen Weg weiterverfolgen.“ Das aber kann sie nur, wenn sich die jungen Menschen an das Programm wenden. Erfolge bei dieser Arbeit bestärken sie in ihrem Engagement: „Mir ist es schon einmal geglückt, den Abbruch einer Ausbildung zu verhindern und dabei habe ich ein tolles Vertrauensverhältnis zu einem viel versprechenden jungen Mann aufbauen können.“

Ihre Erfahrungen bestätigten die Einschätzung des SES. Auszubildende oder Studierende, die von Mentoren begleitet werden, schließen in über 80 Prozent ihrer Fälle ihre Ausbildung erfolgreich ab. Alles in allem bietet VerA für Auszubildende eine tolle Möglichkeit, sich Hilfe in der Berufsbildung zu organisieren. Dadurch sinkt die Abbrecherquote in der Ausbildung. „Es ist für beide Seiten eine Bereicherung: Wir stärken Jugendliche und öffnen ihnen einen anderen Blick auf ihre Probleme. Wir Experten bleiben in Kontakt mit jungen Menschen, indem wir unsere Erfahrungen weitergeben, sagt Angelika Carl.


Drucken Drucken