21. bis 24. August 2017 im Bildungszentrum Erkner

Erfolgreiches Seminar des Senioren-Arbeitskreises

  • 26.08.2017
  • rz
  • Senioren

Der Senioren-Arbeitskreis (SAK) hatte sich für die vier Seminartage ein volles Programm gegeben. Der Leitung, Ulla Müller und Günter Triebe, gelang es trotz der diskussionsfreudigen Teilnehmer, die Tagesordnung einzuhalten.

Im Seminarraum "höchschte Konzentration"

Erst gaben die sechs Arbeitsgruppen und die Leitung Kurzberichte über ihre Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der Arbeitskreis Arbeitslosigkeit berichtete ebenfalls. Es wurden auch die geplanten Mitgliedertreffen für 2018 vorgestellt und die Themen für die Mitgliederversammlungen festgelegt.

Was gibt es Aktuelles in der IG Metall? Das wurde mit den drei Gastrednern ausdiskutiert.

Micha Kutz, der Sprecher der Berliner Vertrauensleute, stellte die Arbeitszeitkampagne vor, die die nächste Tarifrunde beherrschen wird.

Bezirksleiter Olivier Höbel berichtete umfassend von der aktuellen Lage des Bezirks Berlin-Brandenburg-Sachsen. Es stehen viele Themen auf der Tagesordnung: der demografische Wandel, die Kampagne 55+, die Tarifbewegung, Industrie 4.0 und Betriebsratswahlen Anfang 2018. Nach der Bundestagswahl muss sich die IG Metall bei der neuen Regierung positionieren.

Klaus Abel, Erster Bevollmächtigter der Geschäftsstelle Berlin, erläuterte die Situation der Berliner IG Metall und welche Aufgaben hier anstehen. Die Senioren hatten einen Katalog von Wünschen und Anforderungen vorbereitet, die mit ihm durchgesprochen wurden.

Die angenehme Einrichtung und Umgebung des Bildungszentrums halfen, die anstrengenden Sitzungstage zu überstehen.


Drucken Drucken