Mitgliedertreffen am 20. Juni 2017

Wanderung durch den Volkspark Rehberge

  • 21.06.2017
  • rz
  • Senioren

Bei sommerlichem Wetter trafen wir uns im Wedding, um den Volkspark Rehberge zu erwandern. Frau Dr. Komander führte uns sachkundig durch die geologische und politische Geschichte des Parks.

Bereits während der Märzrevolution 1848 ließ der Magistrat im Rahmen der Arbeitsbeschaffung von Tagelöhnern hier die Sümpfe trockenlegen. Die sogenannten „Rehberger“ organisierten sich und streikten für kürzere Arbeitszeiten und besseren Lohn, zu Zeiten, als Vereinsbildung oder gar Gewerkschaften verboten waren.

Nach dem Ersten Weltkrieg entstanden die Pläne für einen Volkspark, der dann 1929 eröffnet wurde. Tausende Arbeitslose hatten die Arbeit geleistet (ABM!), aus der sandigen Dünenlandschaft ein Erholungsgebiet für die Bevölkerung zu machen – mit vielfältigen Sport- und Freizeitangeboten. Es gibt unter anderem: Rodelbahn, Freilichtbühne, Tennis- und Fußballplätze sowie Tiergehege mit Wildschweinen und Damwild.

Ein schöne, abwechslungreiche Parklandschaft, die wir in den zwei Stunden nur zu einem Teil besichtigen konnten. Wir gingen dann zum nahe liegenden Plötzensee, wo wir im Gartenlokal die müden Füße streckten und zu Mittag aßen.



Drucken Drucken