Anmeldung zur Ausstellung "Staatsbürgerschaften" im Deutschen Historischen Museum

Der Besuch der Ausstellung im Deutschen Historischen Museum findet am Donnerstag, den 27. Oktober 2022 statt.

Der geführte Rundgang durch die Austellung "Staatsbürgerschaften. Frankreich, Polen, Deutschland seit 1789" gibt einen Überblick über die Geschichte der Staatsbürgerschaften von Polen, Frankreich und Deutschland seit der Französischen Revolution – und die Auswirkungen auf die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen.

Die Ausstellung zeigt unter anderem den Bedeutungswandel und die Mobilisierungskraft von 'Staatsbürgerschaft' auf, die zur dominanten Form politischer Zugehörigkeit im Zeitalter des Nationalstaats aufstieg, von Diktaturen als Instrument ethnischer und politischer Selektion eingesetzt wurde und in der Unionsbürgerschaft der supranationalen Europäischen Union neue Gestalt annimmt. Die Staaten Frankreich, Polen und Deutschland waren und sind als Nachbarn in existentieller Weise durch scharfe Konflikte und enge politische Kooperation miteinander verflochten.

Veranstalter:
Senioren-Arbeitskreis
Ort:
IG Metall-Haus, Telefon 030 25 387-110
Datum:
Montag, 10. Oktober 2022
Beginn:
10:00 Uhr
Ende:
13:00 Uhr