Kone GmbH Berlin:

Ab 2018 gelten die Tarifverträge der Metall- und Elektroindustrie

  • 22.12.2017
  • bb
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Handwerk

IG Metall und Geschäftsführung der Kone GmbH haben für den in Adlershof ansässigen Berliner Standort einen Tarifvertrag vereinbart, der den Tarifwechsel vom Metallhandwerk zur Metall- und Elektroindustrie regelt.

2018 treten danach alle tariflichen Regelungen in Kraft. Das Weihnachtsgeld liegt zunächst bei 50 Prozent eines Monatseinkommens, 2019 bei den vollen 55 Prozent. Ab 2020 gilt auch die Altersteilzeit. Kone startet mit einer Wochenarbeitszeit von 37 Stunden und wird die Arbeitszeit in zwei Schritten bis Mitte 2021 auf 35 Stunden senken. „Dies ist ein fairer Kompromiss“, sagt Burkhard Bildt von der IG Metall Berlin. „Denn der Standort in Adlershof gehört eigentlich zu dem Tarifgebiet, in dem die Wochenarbeitszeit von 38 Stunden gilt.