IG METALL-QUIZ

Jugend- und Auszubildendenvertretung? JA(V)! – IG Metall-Quiz rund um Ausbildungsgestaltung und Mitbestimmung

  • 12.07.2022
  • kk-aw
  • Jugend

Sie kämpft für eine gute Ausbildung und zeitgemäße Lehrmittel. Sie achtet darauf, dass die Ausbildungsinhalte im Betrieb umgesetzt werden und Auszubildende nicht mit ausbildungsfremden Tätigkeiten beschäftigt werden. Und sie kämpft für die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten. In Betrieben mit Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) läuft es für Auszubildende und jugendliche Beschäftigte einfach besser. Die neue Quiz-Folge des bezirklichen Rätselspaßes nimmt die Rechte und Pflichten der JAV ins Visier.

Eine gute Ausbildung ist die beste Investition in die Zukunft. Damit diese Weisheit nicht bloß auf dem Papier steht, braucht es eine starke Mitbestimmung – gleich vom ersten Ausbildungstag im Betrieb an. Die JAV gibt jungen Kolleginnen und Kollegen im Betrieb eine Stimme. Deshalb ist es so wichtig, dass möglichst viele Auszubildende und junge Beschäftigte ihre JAV wählen. Im Herbst dieses Jahres haben sie dazu wieder Gelegenheit, denn vom 1. Oktober bis zum 30. November finden die nächsten JAV-Wahlen turnusgemäß statt.

In den zehn neuen Fragen unseres IG Metall-Quiz dreht sich dieses Mal alles rund um Rechte und Pflichten der JAV und wie die IG Metall die Jugendvertreterinnen und -vertreter bei ihren Aufgaben unterstützt. Zur neuen Quiz-Folge geht es hier.

Du kennst das IG Metall-Quiz noch nicht. Zu allen zwölf Folgen der Reihe geht es über diesen Link.

Bessere Ausbildung – bessere Perspektiven – weniger Konflikte
Die JAV macht sich zum Beispiel gemeinsam mit der IG Metall für eine gute Ausbildungsqualität stark. Und das ist gut so, denn der Ausbildungsreport des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigt immer wieder, dass es Defizite in der Ausbildung gibt. Deshalb arbeiten JAV und IG Metall gemeinsam daran, die Ausbildung stetig zu verbessern, sie zu modernisieren und den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Beruf anzupassen. Denn eine mangelhafte Ausbildung oder die Überhäufung von ausbildungsfremden Tätigkeiten wie Kaffee kochen und Werkstatt fegen rächt sich nicht erst später bei der Suche nach einem qualifizierten Arbeitsplatz. Das führt auch schon während der Ausbildung dazu, dass Auszubildende ihre Arbeiten nicht so gut und schnell erledigen, wie das von ihnen verlangt wird und sie es auch selbst wünschen. Folgekonflikte im Betrieb sind vorprogrammiert.

Mehr Mitbestimmung: So geht’s
Die gute Nachricht: Auszubildene und junge Beschäftigte haben es in ihrer Hand, aktiv zu werden und selbst etwas an der eigenen Situation zu ändern. Gemeinsam miteinander, dem Betriebsrat und der IG Metall im Rücken können sie Verbesserungen vorantreiben. In jedem Betrieb mit mehr als fünf Auszubildenden und einem Betriebsrat besteht die Möglichkeit, eine JAV zu wählen – auch außerhalb des zweijährigen turnusmäßigen Wahlzeitraums. In Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat eröffnen sich Auszubildenden und jugendlichen Beschäftigten somit „exklusive“ Mitbestimmungsrechte.


Jugend

Termine

Kategorie: Jugend
Dez13

13.12.2022

Ortsjugendausschuss (OJA)

Jan10

10.01.2023

Ortsjugendausschuss (OJA)

Feb14

14.02.2023

Ortsjugendausschuss (OJA)

Mär14

14.03.2023

Ortsjugendausschuss (OJA)

Apr11

11.04.2023

Ortsjugendausschuss (OJA)

Weitere Termine

Pinnwand

  • Betriebliche Websites
  • metall - Lokalseite für Berlin

    Lokalseite für Berlin

  • E-Mail-Rundbrief abonnieren

    E-Mail-Rundbrief abonnieren

  • Kampagnen-Website "Fokus Werkverträge"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Gute Arbeit - gut in Rente!
  • Arbeitskreis Arbeitslosigkeit
  • Arbeitskreis Senioren der IG Metall Berlin
  • AK Menschen mit Behinderungen