Alle Meldungen / Meldungsarchiv

Nach Datum filtern +X

Pressemitteilung vom 3. Mai 2016

Warnstreiks heute morgen in Berlin gestartet. IG Metall Vorstandsmitglied Schulz spricht um 10.00 Uhr in Siemensstadt

  • 11.05.2016
  • ka
  • Pressemitteilungen

Heute morgen um 5.30 Uhr haben 200 Beschäftigte der Nacht- und Frühschicht im Gillette Werk von Procter&Gamble in Neukölln für die Forderung der IG Metall nach fünf Prozent mehr Entgelt und einer zusätzlichen Erhöhung der Ausbildungsvergütung die Arbeit für eine Stunde niedergelegt und sich zu einer Warnstreikkundgebung vor dem Betrieb versammelt. Um 9.00 Uhr legen heute die Beschäftigten von BMW, Siemens, Osram, Coriant, BSH, Wincor Nixdorf, Redknee, Unify, Atos in Spandau die Arbeit nieder und versammeln sich zu einer großen Warnstreikkundgebung auf der Nonnendammallee / Ecke Paulsternstraße, auf der das geschäftsführende Vorstandsmitglied der IG Metall Irene Schulz sprechen wird.

mehr...

Tarifrunde 2016

Solidaritätswarnstreik bei Atos und Unify

  • 11.05.2016
  • jk
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Vertrauensleute, Tarif 2016

Am 3. Mai beteiligten sich Metallerinnen und Metaller von Atos AIS, Atos AIT und Unify an der Warnstreik-Kundgebung in Siemensstadt. Mit ihrem Solidaritätswarnstreik unterstützen sie die Forderungen der Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in der Tarifrunde 2016.

mehr...

Tarifrunde 2016

Warnstreikwelle rollt weiter durch Berlin

  • 10.05.2016
  • ka
  • Aktuelles, Bildergalerie, Video, Siemens

Heute zweiter Warnstreik bei Siemens, morgen dritter Warnstreik bei Mercedes.

mehr...

Jetzt wird es eng für die Arbeitgeber - zweite Warnstreikwelle in der Berliner Metall- und Elektroindustrie hat kraftvoll begonnen

  • 09.05.2016
  • pw
  • Aktuelles, Bildergalerie

800 Warnstreikende der Firmen Otis Aufzüge, MAN Diesel & Turbo, KB Powertech und Robert Bosch Steering haben heute für drei Stunden die Arbeit niedergelegt und sich zu einer Warnstreikkundgebung in Berlin Tegel versammelt.

mehr...

Kahlschlag bei Nokia

2.200 Beschäftigte fordern „Zukunft statt Sozialplan“

  • 06.05.2016
  • rk
  • Aktuelles

Nokia will jeden dritten Arbeitsplatz in Deutschland abbauen. Gerade auch die für die Zukunft des Unternehmens wichtigen Entwicklungsbereiche sollen diesen Plänen zum Opfer fallen. Dabei steht das Unternehmen wirtschaftlich blendend da. Beschäftigte wie IG Metall werden entschlossen Widerstand gegen diesen Irrsinn made in Finnland leisten.

mehr...